FORUM

Finde Antworten, stelle Fragen & verbinde Dich mit unserer Community.

Startseite Forums Astralreisen Schlafparalyse, Vibrationen, Horrorvisionen? Was hast Du schon erlebt?

  • Creator
    Diskussion
  • #4885 antworten

    Andreas
    Keymaster

    Kein leichtes Thema, aber auch das gehört zum Astralreisen dazu. Wenn wir kurz vor einer Astralreise stehen, haben wir eine veränderte Wahrnehmung. Wir können manchmal unseren Körper nicht mehr bewegen (Schlafparalyse), nehmen eigenartige Dinge wahr (hypnagoge Erfahrungen, Schwingungszustand) bis hin zu Halluzinationen.

    Was auf jeden Fall dagegen hilft: Reden! Schildere uns doch hier Deine Erlebnisse und wir können Dir hilfreiche Tipps geben, wie Du lernst damit umzugehen und diesen Zustand in etwas Positives umzuwandeln! Ich freue mich auf Deine Geschichte!

  • Schlafparalyse, Vibrationen, Horrorvisionen? Was hast Du schon erlebt?

    Alexander antwortete 6 months, 3 weeks aktiv. 8 Mitglieder · 8 Antworten
  • Gernot

    Mitglied
    24. April 2021 at 16:24

    Hallo, Andi, seit langem versuche ich, den Übergang vom Wach- zum Schlafzustand bewusst wahrzunehmen – eine wichtige Voraussetzung, um eine Astralreise einzuleiten. Dabei nehme ich immer wiederkehrende sekundenlange Vibrationen wahr, während ich zeitgleich ein schwarzweißes Linienmuster wahrnehme. Dabei gelangt jedoch mein Körper stets wieder in den Wachzustand, obwohl ich diese Erscheinung nicht als unangenehm, oder beängstigend empfinde, weil ich ja dank deines Kurses weiß, was das zu bedeuten hat -die Astralreise ist nun wohl nicht mehr weit.

    Ich habe aber festgestellt, dass mein Körper nur dann einschlafen kann, wenn auch meine Geist ( das Bewusstsein) schläft, und das ist ja genau das, was jegliche Astralreise verhindert und daher unbedingt vermieden werden muss. Und genau das ist der “Knackpunkt”, an dem es bei mir “hakt”, und das schon seit drei Jahren, als ich damit begonnen hatte, Astralreisen zu lernen. Frage: Welche spezielle Übung würdest du hier für mich, als auditiven Typen, besonders empfehlen, um diesen “Knackpunkt” endlich einmal zu überwinden?

    Das Entspannen von Körper und Geist hingegen ist für mich keine Kunst mehr, das kommt schon von ganz alleine, wenn ich mich bequem hinlege.

    • Andreas

      Administrator
      4. Mai 2021 at 13:16

      Hi Gernot, vielen Dank für Deine Antwort. Das klingt sehr spannend wie Du das mit dem Übergang erzählt hast. Mir kommt es so vor, dass Du einfach nur noch nicht tief genug rein kommst. Vermutlich hast Du da eine gedankliche Blockade, indem Du Dir selbst suggerierst, dass dies bei Dir nicht funktioniert, da erst Dein Geist und dann der Körper einschläft. Das ist wie eine Art Selbsthypnose…
      Ich kann Dir auf jeden Fall empfehlen die Lektion “Visualisierung” anzusehen und dort speziell die Übungen für den auditiven Typen durchzuführen. Du musst da wirklich den Glaubenssatz den Du in Dir trägst loswerden. Dies geht durch Zuversicht und Übung 😉

  • Michael

    Mitglied
    17. Mai 2021 at 21:04

    Hallo Andreas , meine Ereignisse waren noch nicht so ereignisreich, ich bin noch kräftig beim visualisieren üben. Einmal hab ich es geschafft gleich am frühen Morgen eine Schlafparralyse , mit ich denke Vibrationen( sehr starkes kribbeln) und veränderten visuellen Effekten zu erleben, dazu wurde der ganze Körper warm bis heiß, hatte dann wohl den Fehler gemacht, dass ich unbedingt in den Astral körper kommen wollte, doch bei den Effekten blieb es, ich muss die Visualisierungen wohl noch vertiefen, denk ich.

    Den Körper merkte ich nicht mehr, nur die Effekte, die ich beschrieben hatte. Tags über komm ich da nicht rein, ich bleibe am ball.

    Wahrscheinlich muss ich wie sonst auch einfach viel üben, das es gefestigt wird.

    Herzliche Grüße

    Michael

  • Katharina

    Mitglied
    28. November 2021 at 4:17

    Hallo zusammen! Ich hatte beim Einschlafen zweimal erschreckende Erfahrungen, die sich dann gut aufgelöst haben. Einmal fasste ich unter mein Kissen und fand etwas fürchterliches, groß und beweglich. Der Schock war eindrücklich und es dauerte einen langen Moment bis ich begriff: das ist meine eigene Hand! Glücklicherweise konnte ich darüber herzlich lachen und finde es noch heute witzig. Das Gleiche geschah beim spontanen Gefühl tief zu fallen. Ich fiel ins Leere und dachte: oh nein, jetzt nicht fallen! Ich hielt mich sogar am Kissen fest. Dann erinnerte ich mich, daß das zu Einstieg der Astralreise gehört und ich dachte : oh doch, bitte weiter fallen! Natürlich ging da nichts mehr aber ich spürte wie jemand sich darüber amüsierte, irgendeine Wesenheit freute sich über meinen Joke. Da habe ich endgültig begriffen, daß Humor unbedingt auch zum Reisen gehört. Schwierige Erlebnisse wärend der Reise sollte man möglichst nicht panisch vertiefen sondern umdeuten in das Witzige oder Erstaunliche was viele Erscheinungen haben können. Ich sitze übrigens gerade im Bett, es ist morgens 4:11 Uhr und trinke Tee. Erfahrungsgemäß hängt sich da eine Astralreise an. Es kann, muss aber nicht. Es hilft sehr mit all dem locker zu bleiben.

  • Esra

    Mitglied
    11. Januar 2022 at 13:52

    HILFEEE!! Jedes Mal vibriert mein ganzer Körper. Immer heftiger, ich bekomme starke bauchkrämpfe, will diesen zustand dann immer beenden. Mein Rücken schmerzt und entspannen fällt mir dann schwerer. Manchmal zittern dabei dann auch noch meine augen sehr stark. Tipps?

  • Julie

    Mitglied
    11. Januar 2022 at 22:57

    Ich hatte mal eine Schlafparalyse gehabt und war sehr ängstlich. Was macht man da, wenn man starke Angst davor hat, aber weiß dass das der Weg zur Astralreise ist? Wie entspanne ich mich? Vielleicht auch an was positives denken?

    Danke im Voraus 🙂

  • Mike

    Administrator
    13. Januar 2022 at 8:50

    Die Augen und die Atmung sind nicht von der Schlafparalyse betroffen. Der einzige Weg, unterbewusste Ängste hier zu lösen, ist sanft durch die Angst zu gehen. Ich bewege entweder meine Augen hin und her oder lege den Fokus sofort auf meine Atmung. Irgendwie verstärkt das sogar die Vibrationen, ohne dass es unangenehm wird.

  • Alexander

    Mitglied
    25. Januar 2022 at 11:26

    Hallo zusammen,

    ich hatte nun auch meine ersten Schlafparalysen. Der Zustand mit starken Vibrationen hat leider nur kurz angedauert. ich habe mich sehr unwohl gefühlt und bin auch irgendwie erschrocken und sofort wieder in einen wacheren Zustand gekommen. Gibt es hier eine Möglichkeit, sich mehr diesem Zustand ohne Angst hinzugeben? Vielen Dank im Voraus.

Antwort senden an: Andreas
Your information:

Diskussionseröffnung
0 von 0 Antworten June 2018
Jetzt
>
HigherMind Trainingskurse zur Bewusstseinsentfaltung Anonym hat 4,76 von 5 Sternen 273 Bewertungen auf ProvenExpert.com