FORUM

Finde Antworten, stelle Fragen & verbinde Dich mit unserer Community.

Startseite Forums Meditation Wie lange und wie oft meditierst Du im Durchschnitt?

  • Creator
    Diskussion
  • #5042 antworten

    Andreas
    Keymaster

    Ich meditiere morgens direkt nach dem Aufstehen mindestens 15 Minuten lang. Manchmal nochmal gegen Abend (auch ca. 15 Minuten) Ab und an zwischen dem Tag, wenn ich das Bedürfnis danach habe. Wie schaut es bei Dir aus?

  • Wie lange und wie oft meditierst Du im Durchschnitt?

    Gerlinde antwortete 2 months, 2 weeks aktiv. 12 Mitglieder · 15 Antworten
  • Sabine

    Mitglied
    14. April 2021 at 14:20

    Ich meditiere immer so um die Mittagszeit, das ist bei meinem Zeitablauf am besten. Meist sind es auch 15 Minuten. Manchmal meditiere ich während ich spazieren gehe wenn ich mit meinen Hunden im Wald unterwegs bin. Neulich habe ich es beim joggen gemacht, da hatte ich sonst meist die Ohrstöpsel mit Musik oder einem Podcast drauf. Ich muss es nochmal probieren, nach dem ersten Versuch fand ich diese Methode klasse, ich hab mich super gefühlt nach dem Laufen.?

  • Hans-Joachim

    Mitglied
    15. April 2021 at 6:58

    Ich Meditieren auch 15Min. Morgens und abends. Paar mal in der Woche kommt noch Mittags dazu ?.

    @Sabine, das Meditieren beim joggen habe ich am Wochenende auch mal getestet. Klappt nur dann gut, wenn der Plus nicht höher als 135 liegt.

    @ Andreas, gibt für das Meditieren beim joggen Anleitungen? Und wäre das nicht mal ein Thema bei Youtube? Ich kann mir vorstellen, dass es Leute aus das Meditieren heranführen, die bis jetzt über Meditation noch nicht nachgedacht haben.

    • Andreas

      Administrator
      20. April 2021 at 14:04

      @Achim Das ist eine klasse Idee! Ich habe das mit dem Joggen tatsächlich selbst auch schon ein paar mal ausprobiert, auch mit geführten Meditationen.

      Danke auf jeden Fall für den Denkanstoß, ich setze das auf jeden Fall auf unsere Produktions-to-do-Liste 😉

      • Hans-Joachim

        Mitglied
        20. April 2021 at 22:18

        Hallo Andreas,

        Vielleicht sollte man ein paar Rahmenbedingungen setzen und dann zu einen strukturierten Test mit einer größeren Gruppe Ergebnisse und Erfahrungen sammeln. Aus der Praxis heraus. Hätte Bock da mitzumachen ?

  • Sabine

    Mitglied
    15. April 2021 at 9:39

    Ja es geht nur bei, gemütlichem joggen. ?

  • Renate

    Mitglied
    12. August 2021 at 7:04

    Hallo,

    bin jetzt beim dritten Teil angekommen und für mich morgens nach dem Aufstehen und in der Mittagspause

    die beste Zeit gefunden. Abends bin ich zu müde und schweife ab.

    Mal habe ich gelesen das man zu vor ein Glas Wasser trinken sollte! ?

  • Gabriela

    Mitglied
    4. September 2021 at 11:10

    hallo!

    Auch ich meditiere morgens nach dem Aufstehen ca. 15 – 20 min., mache es nach meiner Huna Aufladung und auch im laufe des Tages, mehrmals kurz ca. 5 min wo ich mich ,mit der Atmung, meinem Anker ! : – ) in meinen Körper zurück hohlen kann. Seid dem ist in meinem Kopf mehr Ruhe eingekehrt, nehme meine Atmung im laufe des Tages viel Intensiver wahr und fange am zu Beobachten und bleibe dabei in meinem Körper. Abends bin ich müde ….. .

    liebe Grüße

    Ella

  • Rolf

    Mitglied
    11. Oktober 2021 at 20:28

    Hallo Andreas, ja ich möchte mich auch öffnen, weil du mich angeschrieben hast. Meine Freundin hat sich vor zwei Monaten getrennt und ich bin trotzdem fleißig dabei zweimal am Tag zu meditieren. Nur komme ich über die zweite Woche nicht hinaus, da ich es nicht hinbekomme meinen Fokus für 30 Sekunden auf den Atem zu konzentrieren. Ich Versuchs alleine, ohne deine Stimme. Die geleiteten Meditationen Wurzel und Sakralchakra mache ich sehr gern, nur da bekomme ich es nicht so mit, wenn sich mein Fokus immer wieder mal verabschiedet. Ich bleib dabei, nur ist es manchmal echt schade, wenn ich sehe, das ich nicht weiterkommen. LG Rolf

    • Alexandra

      Mitglied
      12. November 2021 at 14:15

      Hallo Rolf,

      deine Momente Situation kann ich nachvollziehen, es ist ein gravierender Schritt im deinem Leben eine Partnerin zu verlieren. Ich empfehle dir dazu Meditationsmusik zu deiner Mediation zu hören (wenn du ohne Anleitung meditierst), zumindest für den Anfang, die wirkt beruhigend und auch tagsüber solche Musik zu höhen, die dich nicht ablenken sondern eher beruhigt. Zusätzlich empfehle ich dir das Buch von Joseph S. Brenner „das unpersönliche Leben“ lese es, nimm dir die Zeit dazu, es ist kein Roman es ist ein Sachbuch. Mir hat es auf jeden Fall geholfen. Mir stören weder die Geräusche die von draußen kommen noch meine Gedanken in der Meditation und wenn ja, dann sage ich den Satz aus dem Buch „ sei still und wisse – ich bin Gott“, dann verschwinden die Gedanken, die mich ablenken und ich verweile im gedankenlosem Dasein.

  • Jennifer Lang

    Guest
    7. November 2021 at 10:16

    HHallo Andreas,

    ich meditiere morgens nach dem aufstehen 30 Minuten und Abends auch 30 Minuten. Wenn ich eine neue Lektion anfange zuerst mit deiner Anleitung und dann ohne. Es klappt eigentlich ganz gut, nur über die dritte Lektion, dem Körper, bin ich lange nicht hinausgekommen, weil ich ständig abgeschweift bin. Dann habe ich es ohne Anleitung versucht und nur mit Meditationsmusik. Dann klappte es besser.

    LG

    Jennifer

  • LONELU

    Mitglied
    9. November 2021 at 8:19

    HALLO Ich meditire morgens wen ich zieit habe aber abends jedes mal und ist so eine gowonheit geworden kan besser eischlafen

  • Alexandra

    Mitglied
    12. November 2021 at 13:13

    Hallo Andy,

    heute habe ich mit der 7 Lektion begonnen und ich fühle mich nach jeder Meditation einfach super. Die erste 2 mal mit Anleitung dann selbstständig. Anschließend die Chakra Meditation und somit komme ich auf fast 1 Stunde am Tag. Ich meditiere zu unterschiedliche Zeiten da ich im Schichtdienst arbeite. Ich muss sagen , dass ich ohne Probleme meine Gedanken ausschalten kann und immer in der Beobachter Stellung bin, was ich früher nicht geschafft habe. Es war auch der Grund warum ich viele Jahre nicht mehr meditiert habe. Was mir noch noch hilft den Fokus nach innen zu richten ist ein Buch das ich kürzlich gekauft habe: Das unpersönliche Leben von Joseph S. Brenner ISBN 978-3-923193-58-5. Ich kann jedem das Buch empfehlen, der erfahren möchte woher er kommt was seine Aufgabe in dieser Welt ist und wohin wir gehen. Und vor allem was wir sind. Ich lese das Buch bereits zum zweiten Mal und entdecke immer was neues und die Meditation hilft mir dorthin zu kommen wo ich hin möchte. Danke Andy 😁, Alexandra

  • Walter

    Mitglied
    3. Februar 2022 at 20:21

    Jeden Abend eine Lichtmeditation ca 20 Min. Ab und zu deine Geführten Meditationen.

  • Alexander

    Mitglied
    8. Februar 2022 at 11:41

    Ich mache jeden Abend eine kleine Achtsamkeitsmeditation, um mich zu beruhigen und seit neuestem die Vipassana-Meditation. Die hat mir gut gefallen

  • Gerlinde

    Mitglied
    14. April 2022 at 19:13

    Ich meditiere auch morgens und abends und aller 2 Tage Chakrareinigung.Aber ich habe bemerkt, dass trotz des Schlafenszeit mir die Morgenmeditation nicht so liegt.

Antwort senden an: Andreas
Your information:

Diskussionseröffnung
0 von 0 Antworten June 2018
Jetzt
>
HigherMind Trainingskurse zur Bewusstseinsentfaltung Anonym hat 4,76 von 5 Sternen 269 Bewertungen auf ProvenExpert.com