X

Gedanken lesen lernen – Geht das? (incl. Anleitung)

Freitag, 17. Mai 2019 |

Abonniere den Kanal von HigherMind für mehr bewusstseinserweiternde Videos:

Gedanken lesen – das klingt schon fast nach Magie. Zunächst dachte ich, Gedanken lesen ist doch quatsch, das geht doch nicht. Doch dann bin ich auf ein paar interessante Menschen gestoßen, die mir genau das Gegenteil bewiesen haben. Wie Gedanken lesen funktioniert und wie du dir auch selbst diese übersinnliche Fähigkeit beibringen kannst, erfährst du in diesem Beitrag. Viel Spaß!


Hi, für alle die mich noch nicht kennen: Mein Name ist Andi Schwarz. Ich bin der Gründer von HigherMind und habe es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen Werkzeuge an die Hand zu geben, die ihnen dabei helfen ihr Bewusstsein zu entfalten. Und heute habe ich dieses neue Werkzeug für dich. Ich finde es erstaunlich, dass manche Menschen wissen können, was ihr Gegenüber denkt! Zugegeben, das klingt schon etwas gruselig, macht aber auch sehr neugierig.

  Inhalt:
  1. Was ist beim Gedanken lesen möglich?
  2. Wie funktioniert Gedanken lesen?
  3. Was bringt dir Gedanken lesen?
  4. Wie kannst du Gedanken lesen lernen?
 

1. Was ist beim Gedanken lesen möglich?

Sehen wir uns mal Menschen an, die wirklich in der Lage sind, Gedanken zu lesen. Dazu zählen im deutschsprachigen Raum meiner Meinung nach Torsten Havener, Jan Becker, Timon Krause oder Gabriel Palacios. Es gibt mittlerweile schon sehr viele Menschen, die diese Fähigkeit erworben haben.

Sie sind in der Lage andere Menschen beim Lügen zu entlarven, können sich besonders gut in Menschen hineinversetzen und wissen sogar Sachen über sie, die sie selbst nicht mal wissen (bspw. bei Schwangeren). Sie können bestimmte Aktionen vorausahnen, können im Vorfeld erkennen wie Menschen reagieren und erkennen auf dem ersten Blick, wem sie vertrauen können oder nicht.

Um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen wurden die verrücktesten Experimente durchgeführt. Jan Becker hat z.B. einen Taxifahrer an sein Ziel geführt, ohne mit ihm zu sprechen. In einem anderen Experiment fand er eine Stecknadel in Berlin, die eine Testperson willkürlich versteckt hatte.


2. Wie funktioniert Gedanken lesen?

Diese Gedankenleser besitzen eine ausgesprochen gute Menschenkenntnis. Sie können ihr Gegenüber also besonders gut lesen, aber direkt in die Gedanken können sie nicht blicken. Jan Becker konnte bei seinem Interviewpartner lesen, dass dieser an etwas mit Fell und vier Beinen denkt. Ob es aber ein Hund oder eine Katze ist, konnte er nicht genau sagen. Trotzdem ist das sehr verblüffend.

Gedankenleser können die Gedanken des anderen erfühlen. Du kannst jetzt also erleichtert sein, denn deine tiefsten Geheimnisse und Vorlieben bleiben immer noch privat. Um das Gedankenlesen zu ermöglichen, wird die Körpersprache ganz genau beobachtet. Jeder Gedanke der in uns aufkommt, hat eine körperliche Reaktion zur Folge. Oft sind es nur kleine minimale Körperbewegungen, die wir nicht bewusst kontrollieren können, so genannte Mikroexpressionen.

Durch jahrelanges Training hat sich der Gedankenleser angeeignet diese kleinsten unbewussten Informationen zu deuten. Das beeindruckende dabei ist sogar, dass sie vieles davon selbst gar nicht bewusst deuten. Sie haben sich über die vielen Jahre starke intuitive Fähigkeiten angeeignet. Vieles ihres Gegenübers nehmen sie als eine Art Gefühl wahr. Und das ist wirklich faszinierend.

Das Gedankenlesen ist eine Fähigkeit, die wissenschaftlich gut erklärbar ist, die aber auch das geistige Potential aufzeigt. Es handelt sich hier um eine übersinnliche Fähigkeit. Als ob die Gedankenleser eine Art sechsten Sinn haben.

Jan Becker wurde sogar im MRT untersucht. Dabei wurden ihm über 20 verschiedene Videoausschnitte gezeigt. Dort sieht man eine Hand, die in verschiedene Behälter greifen kann, um aus diesen Kugeln hervorzuholen. Dabei wurde aber nur die Anfangssequenz der Hand gezeigt, nicht aber in welche Box sie greift. Anhand einer kurzen Momentaufnahme musste er beurteilen in welche Box gegriffen wird. Verblüffenderweise konnte er jede Aktion zuverlässig vorausahnen – ganz im Gegenteil zu Vergleichspersonen, die diese Fähigkeit nicht haben.

Im Gehirn konnte hier eine starke Aktivität sogenannter Spiegelneuronen festgestellt werden. Diese besitzen wir alle, damit wir uns besser in die Gefühle eines anderen hineinversetzen können. Allerdings sind sie bei normalen Menschen nicht so stark ausgeprägt.

Wer also sagt, dass diese Menschen besondere Superkräfte besitzen, hat gar nicht so unrecht. Sie haben sich eine besondere Fähigkeit mit Hilfe ihrer Intuition beigebracht, die ihr Bewusstsein massiv erweitert haben. Die Fähigkeit des Gedankenlesens hat sehr viele Parallelen zum Aura sehen. Dazu habe ich auch mal ein tolles Video gemacht, dass du dir hier ansehen kannst: Hier klicken!


3. Wie kann dir Gedanken lesen helfen?

Stelle dir einmal vor, du hättest eine solch starke Intuition und könntest andere Menschen so gut einschätzen, dass du ihre Gedanken lesen könntest. Was würde es dir für dein Leben bringen?

  • Du könntest jeden Lügner sofort entlarven und erkennen, dass dir dieser versucht einen Bären aufzubinden.
  • Du könntest in Verhandlungen geschickt mit Menschen kommunizieren und das Beste für dich herausschlagen.
  • Du könntest vielen Menschen dabei helfen emotionale innere Konflikte zu lösen.
  • Du könntest viele Menschen beeindrucken und ihnen zeigen welches große Potential in ihnen steckt.
  • Es würde in deinem Leben nicht mehr oft zu Missverständnissen kommen, da du deinen Gegenüber nicht mehr falsch verstehst.
  • Du tust dir dabei leichter, gute, ehrliche und loyale Freunde zu finden und sie von falschen zu unterscheiden.
  • Du bist mit dieser Eigenschaft perfekt für Führungspositionen geeignet, da du lernst Kunden gut einzuschätzen und individuell auf sie einzugehen.

Und mir würden noch viele andere tolle Vorteile einfallen, aber dann würde das Video hier Stunden laufen. Ich wette, dass du dir selbst auch schon im Kopf vorstellst, wie hilfreich eine solche Fähigkeit für deinen Alltag sein könnte.


4. Wie kannst du Gedanken lesen lernen?

Und damit du es gleich auch mal selbst in der Praxis ausprobieren kannst, zeige ich dir jetzt eine Technik, mit der du es auch schon ein kleines bisschen hinbekommst. Klar wirst du nicht von heute auf morgen zum Gedankenleser, doch mit dieser Technik schaffst du zumindest einen sehr guten Einstieg.

Diese Technik kannst du überall ausführen, wenn du im Gespräch mit einer anderen Person bist. Versuche dabei auf keinen Fall krampfhaft herauszufinden, was die andere Person denkt, weil so wirkt das schnell sehr eigenartig und unsympathisch auf dein Gegenüber. Bleib also locker und versuche nichts zu erzwingen. Höre hier nicht auf deinen Verstand, sondern versuche dich auf dein Gefühl zu verlassen.

Wenn du nun im Gespräch bist, dann versuche die Körperhaltung deines Gegenübers zu imitieren. Natürlich sollst du das hier auch nicht auffällig tun, sondern einfach ganz beiläufig. Wenn dein Gegenüber locker im Stuhl sitzt, dann mache das auch. Wenn er gerade und angespannt sitzt, dann tue das auch. Wenn er die Beine verschränkt, dann mache das auch. Versuche auch nach und nach den Gesichtsausdruck und die Gesten nachzumachen. Natürlich alles so, dass es natürlich ist.

Versuche es nicht zu erzwingen, weil sonst wirkt es gleich komisch. Versuche lieber dabei die Gefühle der Person möglichst nachzuempfinden. Du wirst merken, dann dir das viel leichter fallen wird und bei deinem Gegenüber Sympathie auslösen wird. So lernst du zu Beginn die Gefühle des Anderen zu lesen und dir eine gute Grundlage aufzubauen, um auch zu lernen tiefer in seine Gedanken einzusteigen. Du wirst merken, dass diese Technik sehr viel Spaß machen wird, Konversationen schön auflockert und dich automatisch beliebter machen wird. Ganz nebenbei schulst du deine Intuition und machst dich empfänglich dafür, Gedanken deiner Mitmenschen besser lesen zu können.

Um noch tiefer einzusteigen, solltest du dir Tipps von den Profis holen. Wenn du dich jetzt auch dafür interessierst diese Fähigkeit zu lernen, dann empfehle ich dir auf jeden Fall das Buch von Jan Becker: „Ich kenne dein Geheimnis“.

Und wenn du daran interessiert bist, die Körpersprache des anderen zu lesen, dann empfehle ich dir das Buch von Torsten Havener „Ich weiß, was du denkst!“. Dort geht er ähnlich wie in einem Nachschlagewerk auf bestimmte Körperhaltungen und Muster ein, die vieles über dein Gegenüber verraten. Es ist wirklich sehr sehr spannend und hilfreich!


So und dann sind wir am Ende des Videos angelangt. Nun freue ich mich auf eine heiße Diskussion in den Kommentaren. Kennst du weitere Menschen mit solchen Fähigkeiten, oder kannst du auch so etwas in der Art? Vielleicht kennst du ja auch noch andere Fähigkeiten, die an der Grenze zu übersinnlichen Fähigkeiten stehen. Lass es uns wissen und schreib es unten in die Kommentare hinein. Ich freu mich davon zu lesen


Und dann würde ich sagen, sehen wir uns im nächsten Video wieder, indem wir unser Bewusstsein entfalten und unserem HigherMind einen Schritt näherkommen. Ciao.

Hol dir gratis meinen
Videokurs + eBook

Willst du dein Bewusstsein auf ein neues Level bringen und deine spirituelle Energie entfalten? Dann hol dir jetzt das kostenlose HigherMind-Starterpaket!

Jetzt direkt loslegen >
  1. Super wie toll du dieses erklärtest. Ich gehöre zu den etwas Talentierten und werde oft gefragt, „Woher kannst du dieses wissen?“
    Es passiert einfach.Ist ein schönes Gefühl und hat mich noch nie in das Zweifelfeld geführt.

    Ich denke Vertrauen ist dabei sehr wichtig.

Kommentar verfassen