7 Hermetische Gesetze einfach erklärt


Alles im Universum verläuft nach klaren Gesetzmäßigkeiten. Sie wirken überall und zu jederzeit. Es gibt nicht nur die physikalischen Gesetze, beispielsweise das Gesetz der Schwerkraft, sondern auch Gesetze, die uns mental und emotional und in unserem Verhalten beeinflussen. 

Was sind hermetische Gesetze?

Diese Urkräfte werden erst jetzt allmählich wissenschaftlich entschlüsselt. Sie sind allgemein gültig und gelten für das gesamte Universum und da wir ein Teil des Universums sind, gelten sie also auch für uns. Insgesamt gibt es 7 solcher Gesetze. Sie werden oft auch "Gesetze des Bewusstseins" genannt.  


Woher stammen die hermetischen Gesetze?

Die Entstehung der hermetischen Gesetze wird bereits in der Zeit des alten Ägyptens, zu Zeiten des Moses vermutet. Dort soll ein Mann namens Hermes Trismegistos die 7 Prinzipien erstellt und auf Steintafeln, den sogenannten "Tabula Smaragdina" festgehalten haben. Diese Texte gelten als Urpsrung der Esoterik, Alchemie und Hermetik. Der Begriff Hermetik bezeichnet die Offenbarungslehre des Hermes Trismegistos, welche sich vor allem aus seiner Sammlung "Corpus Hermeticum" bildet.

Erst 1908 wurden die hermetischen Gesetze durch das Kybalion bekannt. Der Autor dieses Werks ist unbekannt. Nachfolgend haben auch weitere spirituelle Lehrer diese Gesetze aufgegriffen und eigens interpretiert. Die Prinzipien findet man außerdem in vielen Religionen, beispielsweise in vereinzelten Textstellen in den Veden und der Bibel.

7 hermetische Gesetze

Mittlerweile haben viele wissenschaftliche Erklärungen beweisen können, dass alles im Universum aus Energie und Schwingung besteht. Alles ist also Energie, von den Gedanken, bis hin zu den Gefühlen und Körpern. Der einzige Unterschied besteht darin, in welcher Dichte die Energie schwingt. So nehmen wir Körper und Objekte als feste Formen wahr, wohingegen Gedanken feinstoffliche Energie ist.

Somit ist alles Bewusstsein. Die hermetischen Gesetze beschreiben die klaren Gesetzmäßigkeiten, nach denen sich Bewusstsein im Universum verhält. Obwohl wir sieben solcher Gesetze zählen, laufen alle gleichzeitig ab. Herrscht bei einem Gesetz ein Schiefstand, so wirkt sich das gleichzeitig auch auf die anderen Gesetze aus. 

Die Gesetze bieten also eine Erklärung, wie sich das Leben abspielen kann. Ist man mit diesen Gesetzen nicht vertraut, so wird man viele Prozesse nicht verstehen. Dann fühlt es sich vielleicht so an, als hätte man keinerlei Einfluss auf die Geschehnisse des eigenen Lebens oder dass sowieso alles schief geht, wenn man etwas versucht. Im Einklang mit sich und seinen Umständen zu leben heißt also auch, im Einklang mit dem Universum und seinen Gesetzen zu leben. 

Bedeutung der Gesetze

Wir können die Gesetze nutzen, um unser Leben selbstbestimmt in eine Richtung zu lenken. Im Einklang mit dem Universum können wir so mehr Harmonie, Freude und Begeisterung in unseren Alltag bringen. 

Ein Leben im Einklang mit den Gesetzen ermöglicht:

  • die Sprache des Universums verstehen
  • das Universum für sich arbeiten lassen
  • Manifestationen mit Leichtigkeit
  • die innere Stimme hören und ihr folgen
  • die Intuition entfesseln
  • aus dem Gefängnis des Verstandes ausbrechen
  • die volle Schöpferkraft erwecken
  • das Ego transzendieren und Zugang zum Higher Mind finden
  • zum Architekten seines eigenen Traumleben werden

Wer die Gesetze kennt und nach ihnen lebt, kann sein Leben also in die eigenen Hände nehmen und ist nicht mehr weiter Opfer seiner Umstände. Sie sind wie ein Kompass oder innerer Führer, um wieder mehr in die innere Mitte zu finden. Aus diesem inneren Gleichgewicht heraus wird es leicht werden, die eigene Schöpferkraft gewinnbringend anzuwenden. 

Überblick über die 7 hermetischen Gesetze

Hier findest Du die detaillierte Übersicht über alle sieben hermetischen Gesetze. Diese sind jedoch nicht nur einzeln zu. betrachten, sondern funktionieren auch ihrer Gesamtheit.

Illustrationen: dieKLEINERT.de/Nina Rode

Gesetz der Schöpfung

»Alles ist eins und eins ist Alles.«

Das erste Gesetz beschreibt, dass wir alle in Wahrheit heute immer noch verbunden und Eins sind. Indem wir das Große Ganze erkennen, können wir die Illusion der Materie durchschauen. Mit dem Gesetz lernen wir, wie wir größte Begeisterung wieder  aktivieren können.

>> Mehr zum Gesetz der Schöpfung findest du hier

Gesetz der Entsprechung

»Wie oben so auch unten.«

Das zweite Gesetz lehr uns, dass sich unsere innere Geisteshaltung auf unsere Außenwelt überträgt. Indem wir an unseren inneren Glaubenssätzen arbeiten, wird sich unser Leben verändern- und dein Leben wird sich mit verändern. Um dieses Gesetz zu meistern, sollten wir absolute Ehrlichkeit und Authentizität ausstrahlen.

>> Mehr zum Gesetz der Entsprechung findest du hier

Gesetz der Polarität

»Das Positive ist im Negativen.«

Mit diesem Gesetz wird uns bewusst, dass auch negative Erlebnisse vielleicht auch wichtige Lektionen für uns sein können, die wieder Positives in unser Leben bringen werden. Wir sollten die Polaritäten im Leben wieder mehr tolerieren und annehmen.

>> Mehr zum Gesetz der Polarität findest du hier

Gesetz der Anziehung

»Energie fließt dort hin, wo der Fokus ist.«

Dieses berühmte Gesetz zeigt, dass wir uns auf die Lösung, anstatt auf Probleme konzentrieren sollten. Denn wir ziehen mehr von den Dingen ins Leben, worauf wir den Fokus legen. Um dieses Gesetz zu aktivieren, müssen wir lernen, dem Universum zu vertrauen.

>> Mehr zum Gesetz der Anziehung findest du hier

Gesetz der Kausalität

»Wer da sät, der wird auch ernten.«

Das Gesetz der Kausalität ermutigt uns dazu, noch heute damit zu beginnen, die richtigen Ursachen für die Veränderung von Morgen zu setzen. Von nichts kommt eben nichts. Um dieses Gesetz zu meistern, müssen wir unsere Disziplin einsetzen.

>> Mehr zum Gesetz der Kausalität findest du hier

Gesetz des Rhythmus 

»Nach jedem Tief kommt ein Hoch.«

Dieses Gesetz ist überall in der Natur und im Leben zu finden, denn allles hat seinen Rhythmus. Deswegen sollten wir nicht immer nur die Welle nach oben reiten. Wir sollten uns in abschwingenden Lebensphasen erlauben, neue Energie und Kraft zu tanken.

>> Mehr zum Gesetz des Rhythmus findest du hier

Gesetz des Gleichgewichts

»Aller Anfang hat ein Ende, aller Ende hat einen Anfang.«

Viele müssen irgendwann erkennen, dass man sein gesamtes Leben über einem Ziel nach dem anderen hinterher lief und dennoch nie wirklich glücklich wurde. Selbst, wenn man schon viele Erfolge gemeistert hat, Dieses Gesetz erklärt, wie man sich mit dem Moment verbindet und wahrlich im Leben ankommt.

>> Mehr zum Gesetz des Gleichgewichts findest du hier


Was passiert, wenn wir die hermetischen Gesetze gemeistert haben?

Die kosmischen Gesetze ermöglichen uns, unser Leben frei und selbstbestimmt nach unseren Vorstellungen zu gestalten.

Durch das Meistern der Gesetze bist Du in der Lage, Deine wahre Schöpferkraft zu nutzen. Dies ist die spirituelle Urkraft, die jedem Menschen zur Verfügung steht. Jeder von uns kann sein Leben so gestalten, wie er es möchte. Dadurch werden viele unerwartete Dinge passieren, die man als magisch bezeichnen könnte. Du wirst ein Leben in Fülle, Leichtigkeit und mit voller Begeisterung erschaffen. 

 Entspricht Dein Leben jedoch noch nicht Deinen Vorstellungen, dann heißt das nicht, dass Du nicht in der Lage oder fähig bist, Dein Traumleben zu kreieren. Es heißt, dass Du noch nicht das Universum für Dich arbeiten lässt. Denn wenn Du mit diesen Gesetzen nicht im Einklang lebst, dann lebst Du noch nicht aus Deiner Inneren Mitte heraus. Doch dieses innere Ungleichgewicht führt automatisch auch zu einem äußeren Ungleichgewicht, das lehren Dir diese Gesetze. 

Das Zusammenspiel aller hermetischen Gesetze

Tatsächlich ist jedes Gesetz in allen natürlichen Vorgängen vorhanden. Es existiert nichts ohne das gemeinsame Auftreten aller sieben Gesetze. Ein Gesetz bedingt das andere und umgekehrt. Angenommen, Du fährst heute noch an einen ruhigen See. Plötzlich siehst Du einen Stein, den Du aufhebst und in das Wasser wirfst. Du beobachtest, was nun mit dem Wasser passiert. 

In dieser alltäglichen Handlung sind alle Geistigen Gesetze aufgetreten. Zuerst haben wir den Wurf des Steines im Geiste freigegeben, die Richtung mit unserem Bewusstsein bestimmt. Das hat einen direkten Einfluss darauf, wo die Wellen entstanden sind. Dies ist das Gesetz der Schöpfung. Die Welle selbst bewegt sich durch das Gesetz der Entsprechung. Auch das Gesetz der Polarität kommt zum Tragen, da das Wasser durch den Stein erst heruntergedrückt und anschließend wieder hochgedrückt wurde. Die ausgebreiteten Wellen vermischen sich mit den bereits vorhandenen Wellen des Sees, was dem Gesetz der Anziehung entspricht. Durch das Gesetz der Kausalität breiten sie sich so bis zum Ufer aus. Auf- und absteigend, wie es das gesetz des Rhythmus vorgibt. Und irgendwann kommen die Wellen am Ufer wieder zur Ruhe, wie es das Gesetz des Gleichgewichts zeigt. 

Die hermetischen Gesetze wirken immer

Dies zeigt, dass alles im Leben diesen Gesetzen unterstellt ist. Gedanken, Worte, Handlungen. Alle Menschen in Deinem Umfeld, Beruf und Hobbys sind gemäß diesen Gesetzen nicht zufällig in Dein Leben getreten. Herrscht irgendwo eine Dysbalance mit eines dieser Gesetzen, so wirkt sich das unmittelbar auf Dein Leben aus, egal ob emotional, mental, energetisch oder körperlich.

Hermetische Gesetze richtig anwenden - befolge diese Schritte

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Gesetze für sich zu üben und anzuwenden. Grundsätzlich ist es zu empfehlen, die einzelnen Gesetze Schritt für Schritt, angefangen beim Gesetz der Schöpfung, zu trainieren. 

Nachstehend bieten wir Dir einen kurzen Überblick über die möglichen Techniken und Praktiken, um die einzelnen Gesetze zu meistern:

  • Gesetz der Schöpfung: Lebe in Deiner inneren Welt bereits, was Du im Außen erschaffen willst.
  • Gesetz der Entsprechung: Werde Dir Deiner negativen Schatten bewusst und transformiere sie ins Positive.
  • Gesetz der Polarität: Beobachte, wann Du Dich zu sehr auf Negatives fokussierst und versuche, auch das Positive dahinter zu sehen. 
  • Gesetz der Anziehung:  Nimm die innere Haltung ein, als wäre das, was du möchtest, schon längst da. 
  • Gesetz der Kausalität: Überlege Dir, welche Ursache es braucht, um eine konkrete Wirkung zu entfalten und fange jetzt damit an. 
  • Gesetz des Rhythmus: Sammle Energie, wenn sich absteigende Kräfte einstellen und nutze sie erst, wenn es wieder aufwärts geht. 
  • Gesetz des Gleichgewichts: Bring sowohl Deine weibliche, als auch männliche Energie in Dir in Harmonie.

Methoden um mit den hermetischen Gesetzen das Universum arbeiten zu lassen

Hier kannst Du Dich für eine oder mehrere Methoden in Kombination entscheiden: 

Meditation ist ein wichtiges Instrument, um die hermetischen Gesetze zu verstehen. 

  • Schreibe Deine Zukunftsvision detailliert auf
  • Visualisiere Deine Vision täglich
  • Nutze auch Affirmationen, als hättest Du die Vision bereits erreicht
  • Transformiere Deine Schatten und negative Glaubenssätze
  • Versuche, Dich mehr aufs Positive zu konzentrieren
  • Passe Deinen Rhythmus an den Fluss des Lebens an
  • Beobachte Deine Atmung, um mehr Gleichgewicht zu schaffen
  • Meditiere täglich und schaffe so ein Fundament für Leichtigkeit

Dieser klare Ablauf integriert die wichtigsten Elemente aus allen hermetischen Gesetzen. Es ist wichtig, die Gesetze Schritt für Schritt zu integrieren und sein Denken dahingehend einzustellen. Je mehr Du Dich unbewusst danach richtest und Dein ganzes Handeln danach legst, desto stärker werden die Kräfte Dir des Universum dabei helfen, ein Leben in Einklang zu schaffen. Lebst Du nicht im Einklang mit den Gesetzen, ist es beinahe so, als hättest Du noch die Handbremse angezogen. Es ist dann schlicht und einfach nur mit sehr großer Kraftanstrengung möglich, voranzukommen. Sofern es Dir überhaupt gelingt...

Hermetische Gesetze – So geht´s weiter...

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Praktiken und Tipps, mit denen Du die Gesetze in Dein Leben integrieren kannst. Diese reichen von Meditation, bis hin zu Klang oder Bewegung. Die Methoden sind so vielfältig, wie die Vorlieben eines jeden Menschen. 

Wenn Du die 7 hermetischen Gesetze aktiv nutzen möchtest, dann wähle doch hier einfach, wie wir Dir am Besten weiterhelfen können:

Buch: Higher Mind

Die Gesetze des Bewusstseins

In diesem Buch zeige ich Dir, wie Du das Universum für Dich arbeiten lässt. Verpackt in eine spannende Romanerzählung handelt es von einem Pharao, der diverse Herausforderungen meistern muss, um sein Volk zu regieren. Doch mithilfe der Gesetze des Bewusstseins schafft er es, zu wachsen und Lösungen zu finden. 


Mit dabei sind auch viele wissenschaftliche Untermauerungen mit vielen Quellenangaben sowie diverse praxisbezogene Übungsanleitungen für Deinen Alltag.

Hast Du noch Fragen oder sonstige Anregungen zu den hermetischen Gesetzen? Dann schreibe uns doch gerne einen Kommentar. Wenn Dir der Artikel geholfen hat, dann schicke ihn doch gerne Deinen Freunden oder Deiner Family weiter, damit auch sie die Welt der Hermetik kennen lernen können. Vielen Dank!

  • >
    HigherMind hat 4,77 von 5 Sternen 279 Bewertungen auf ProvenExpert.com