Parallelwelten

Reality Shifting – In andere Realität reisen möglich? (So klappts)

Stelle Dir vor, neben Deiner Realität existierst Du in Abermillionen Parallelwelten. Vielleicht eine Welt, in der Du nur Bestnoten geschrieben hast und Astronaut geworden bist. Vielleicht eine Welt, in der Du alles vermasselt hast und als Obdachloser auf der Straße gelandet wärst. Stelle Dir vor, Du wüsstest, wie Du Dein Ich in eine andere Realität shiften könntest, eine Realität mit Deinem Traumjob, Deinem Traumpartner und innerem sowie äußerem Reichtum. Du glaubst so etwas wie Reality Shifting gibt es nicht? Dann solltest Du jetzt unbedingt diesen Artikel lesen!

1. Ist Dein Leben vom Schicksal vorherbestimmt?

Die meisten Menschen glauben an das Schicksal. Sie glauben, dass das Leben von höheren Mächten vorherbestimmt ist und es keine Zufälle gibt. Doch ist das wirklich so? Alles, was in Deinem Leben passiert, ist eine Wirkung, ausgelöst durch eine Ursache, ganz nach dem hermetischen Gesetz der Kausalität, auch Karma genannt.

Schicksal

Glaubst Du an das Schicksal, dass Dein Leben vorherbestimmt ist und es nur diesen einen Weg für Dich gibt?

Alles, was Du tust oder auch nicht tust, wie Du Dich verhältst und mit welcher Einstellung Du durch Dein Leben gehst, beeinflusst Dein zukünftiges Ich oder ruft spätere Ereignisse in deinem Leben hervor. Jede noch so kleine Handlung, Entscheidung oder unbewusste Angewohnheit hat einen Effekt auf Dein späteres Leben. Daraus können wir schließen, dass diese sogenannte „höhere Macht“ bei der wir denken, dass diese über unser Schicksal entscheidet, in Wirklichkeit wir selbst sind. Alle Dinge in deinem Leben passieren, passieren nicht aus Zufall oder reiner Willkür, denn Deine aktuellen Lebensumstände sind eine reine Folge deiner früheren Entscheidungen und Handlungen.

Doch Moment mal, Du fragst Dich jetzt wahrscheinlich: „Das mag ja alles sein, aber was ist z.B. mit dem Fall, dass eine Firma pleitegeht, jemand ganz unverschuldet seinen Job verliert und obdachlos wird, ist das dann auch eine reine Wirkung seiner früheren Handlungen?“.

Die Antwort darauf lautet Jein. Natürlich ist in so einem Fall keine direkte Verbindung einer früheren Handlung zu diesem Ereignis zu erkennen. Jedoch ist auch so ein Fall, so tragisch dieser auch sein mag, kein reiner Zufall. Im Leben treten häufig auch Dinge ein, nicht nur weil wir sie durch unser früheres Handeln ausgelöst haben, sondern weil das Universum von außen Einfluss auf uns nimmt.

Botschaft des Universums

Gewisse Dinge passieren nicht nur aus Zufall, sondern vielleicht auch weil das Universum eine wichtige Botschaft für uns hat.

Dies kann in vielerlei Formen in Erscheinung treten. Vielleicht eine trockene Dürreperiode, die die Ernte eines Bauers zerstört. Vielleicht aber auch eine Person, die Dir einen guten Ratschlag gibt. Oder eine politische Partei, die darüber entscheidet, wie sich jemand zu verhalten hat. Alles was von außen geschieht, passiert auch nicht aus Zufall, sondern hat ebenfalls eine Ursache und eine Wirkung. Das Universum teilt uns auf diese Weise etwas mit.

Um dies zu verdeutlichen, betrachten wir einmal das Szenario eines Burn-Outs. Häufig tritt dieser beispielsweise bei Managern auf. Das Universum könnte der Person z. B. sagen wollen, dass das Leben nicht nur aus Arbeit und Geld verdienen besteht und diese vielleicht mehr auf ihre Gesundheit und eine ausgewogene Work-Life-Balance achten und ihr Leben umstellen sollte.

Was Du also daraus für Dich erkennen solltest, ist das alles, was in deinem Leben passiert, also Dein „Schicksal“, einen Hintergrund und Sinn hat und ein Ereignis entweder durch Dich selber und Deine Handlungen und Entscheidungen hervorgerufen wird oder dieses Ereignis dir etwas sagen möchte und Du Dein bisheriges Leben einmal überdenken solltest.

So etwas wie Schicksal existiert also wirklich. Unser früheres Ich und die vergangenen äußeren Einflüsse bestimmen unseren heutigen Tag. Doch das Schicksal von morgen legst Du heute fest. Und hier liegt das Geheimnis, wie Du in eine andere Realität shiften kannst.

2. Übernehme die Verantwortung für Dein Leben

Die meisten Menschen leben ein sehr unbewusstes Leben. Das bedeutet, dass sie jeden Tag die gleichen Entscheidungen treffen, jeden Tag die gleichen Emotionen durchleben und jeden Tag die gleichen Gedanken denken. Eben die Inhalte, die wir tief in unserem Unterbewusstsein konditioniert haben. Wenn wir unbewusst sind, wird auch unsere Zukunft von unserem Schicksal bestimmt. Der Schlüssel ist also Bewusstsein. Wenn Du heute bewusste Entscheidungen triffst, dann bist Du in der Lage, eine neue Ursache zu schaffen und eine andere Wirkung in der Zukunft hervorzurufen. Du änderst Dein Schicksal.

Beobachter Perspektive

Nehme die Rolle des Beobachters ein und hinterfrage Deine Gewohnheiten.

Damit auch Dir das gelingt, solltest Du Dir angewöhnen, Dich nicht nur aus der Ich-Perspektive zu betrachten, sondern auch aus der Beobachter-Perspektive zu sehen und Dein Handeln selbst zu hinterfragen. Dann könnte Dir nämlich auch so manch eine schlechte Gewohnheit auffallen, die den Kreislauf des Schicksals aufrecht erhält (ganz nach dem Grundsatz: „Gewohnheiten bestimmen unseren Alltag und unser Alltag bestimmt unser Leben“). Dies gelingt Dir erst, wenn Du jetzt die Verantwortung für Dein Leben übernimmst und es nicht deinem Schicksal überlässt!

3. Ändere Deine Schwingungsfrequenz

Wir haben jetzt also verstanden, dass wir für unser Schicksal größtenteils selbst verantwortlich sind und wir selbst die Verantwortung für unser Leben übernehmen müssen, wenn wir in eine andere Realität shiften wollen. 

Betrachte dazu einfach mal Deinen aktuellen IST-Zustand, also Dein aktuelles Leben, Deine Lebensumstände und Situation. Was für eine Energie nimmst Du dabei wahr. Spüre tief in Dich hinein und spüre, welche Gefühle diese Schwingungsfrequenz in Dir auslöst.

Nun stellst Du Dir den SOLL-Zustand und Dein Wunschleben vor. Überlege Dir genau: „Was möchte ich als nächstes in meinem Leben erreichen, was sind meine Wünsche, Ziele und wo möchte ich in 1, 3, oder 5 Jahren in meinem Leben sehen?“. Schließe dazu auch gerne Deine Augen und stelle Dir ein paar Situationen aus dem Alltag dieser Parallelwelt vor. Ungefähr so, als ob sie jetzt in diesem Moment irgendwo genau so stattfindet. Was ist die Energie, die Du dabei fühlst, was ist die Schwingungsfrequenz, die Du dabei wahrnimmst. Präge Dir diese Energie so gut wie es geht ein. Drücke auch jetzt gerne auf Pause und lasse Dir so lange Zeit, wie Du brauchst.

4. Wie Reality Shifting funktionieren kann

Reality Shifting

Die Realität um dich herum kann sich verändern sich und sich deiner Vorstellung anpassen!

Jetzt, nachdem Du die Energie deiner Wunschrealität kennst, fragst Du Dich wahrscheinlich, wie Du diese Ziele auch wirklich erreichst. 

Doch anstatt Dich zu fragen, wie Du sie erreichst, ist es viel wichtiger zu fragen, warum Du es erreichen willst. Christian Bischoff sagt es in seinen Vorträgen immer wieder. Wenn das Warum groß genug ist, kommt das Wie ganz von selbst! Also bevor Du Dir den Kopf darüber zerbrichst, was Du alles ändern musst und welche Pläne Du Dir für die Zukunft schmieden solltest, holst Du am besten jetzt Papier und Stift hervor und schreibst Dir das Warum auf. Das kann alles Mögliche sein. 

Fühle noch mal kräftig in diese hochschwingende Energie deiner Zukunftsvision hinein. Was ist Dein "Warum"? Schreib es auf den Zettel. Nimm Dir gerne Zeit dafür, gestalte das Blatt schön, Rahme es Dir vielleicht sogar ein. Hänge es Dir gerne irgendwo in der Wohnung auf, wo Du es jeden Tag siehst. Vielleicht im Badezimmer. So kannst Du jeden Tag für ca. 1 Minute das Blatt ansehen und die höher schwingende Energie Deiner gewünschten Zukunftsrealität tanken.

Ganz nach dem hermetischen Gesetz der Anziehung/Resonanz, werden Deine innere Einstellung und Denkweise in Resonanz mit deinem Leben gehen und sich somit verwirklichen. Wenn Du diese Energie mit in Deinen Tag nimmst, dann wirst Du ganz automatisch und unbewusst damit beginnen, die Entscheidungen zu treffen, die Dich Deiner neuen Realität näher bringen. Passend dazu das Sprichwort: „Was Du heute denkst, wirst Du morgen sein“.

Halte Dir Dein Ziel jeden Tag vor Augen und richte Dein Leben danach aus. Hilfreich dabei können auch individuell auf Dein Ziel ausgelegte Affirmationen sein, die Du Tag für Tag verinnerlichst und in Dein Leben integrierst. Das Wichtigste ist, dass Du Dir darüber bewusst bist, das alles seine Zeit braucht, nichts geht von heute auf morgen, zerteile Dein großes Ziel in kleinere Teilziele, verfolge deinen Traum, Schritt für Schritt, und so wirst Du diesen auch mit Gewissheit verwirklichen können.

Sei Dir immer darüber bewusst, Du bist der mächtigste Mensch deines Lebens, Du entscheidest und mit Deinem Glauben, kannst Du alles erreichen.

Haben Dir diese Tipps hier gefallen? Wenn Du noch mehr von der Macht Deines Bewusstseins erfahren möchtest und noch mehr solcher umsetzbaren Alltagstipps möchtest, dann kann ich Dir unseren kleinen Videokurs „Entfalte Dein Bewusstsein“ ans Herz legen. Du kannst es Dir kostenlos ansehen und erhältst noch ein gratis eBook über die 7 Gesetze des Bewusstseins! Ich freue mich, Dich im Kurs wiederzusehen.

Gratis Videokurs + eBook

  • Lerne Gedanken als Schöpferkraft zu nutzen
  • Folge dem Weg der höchsten Begeisterung
  • Lerne achtsam im Hier & Jetzt zu leben

Und dann wären wir schon am Ende angekommen. Hast Du noch Fragen, Anregungen oder möchtest Du uns etwas über die höhere Energie, die Du bei dieser Übung wahrgenommen hast, erzählen, dann ab damit in die Kommentare.

Und dann würde ich sagen, sehen wir uns im nächsten Beitrag wieder, indem wir unser Bewusstsein weiter entfalten und unserem HigherMind einen Schritt näher kommen. Ciao.

Ähnliche Artikel

  • Wie hat Dir der Artikel gefallen? Kennst Du noch ein paar Tricks und Kniffe? Ich freue mich auf Deinen Kommentar 🙂

    • Der Artikel ist zwar ganz interessant und enthält auch sicher manche Wahrheit, dennoch habe ich nicht verstanden, was das alles konkret mit Realityshifting zu tun hat.

  • Vielen lieben Dank, soetwas ist sehr hilfreich, wenn ich verstehe, wer ich bin und wie ich funktioniere, herzlichen Dank Andreas
    In Freude und Herzlichkeit
    Michael

  • >