SOFORT Dein Selbstvertrauen stärken (spirituelle Mantra-Technik)

Erinnere Dich kurz an Deine Schulzeit zurück: Es gibt diese 2 Menschen. Die einen, die alles mit Lockerheit und Leichtigkeit schaffen. Sie schreiben Bestnoten, sind beliebt bei ihren Mitschülern, bekommen Lob und Anerkennung und haben zudem jede Menge Freizeit. 

Dann gibt es die, die sich regelrecht abrackern und trotzdem eher schlechte Noten schreiben, weniger Freunde haben und von anderen häufig kritisiert werden. Dieser Unterschied ist auf das Selbstvertrauen zurückzuführen. Wenn wir lernen uns Selbst zu vertrauen, können wir große Kräfte freisetzen und mehr Potential aus unserem Leben schöpfen. Selbstvertrauen muss uns aber nicht in die Wiege gelegt werden.

Wie Du es lernst Dir - mit einer einfachen spirituellen Technik - selbst zu vertrauen, erfährst Du in diesem Beitrag.

Warum Selbstvertrauen wichtiger ist, als Du denkst!

Viele Menschen kennen das: irgendwann hat man eine Phase, da scheint sich alles gegen einen verschworen zu haben. Man lebt das Leben wie mit angezogener Handbremse, da die eigenen Fähigkeiten teilweise oder gar nicht zur Geltung kommen. Man steht sich selbst im Weg und verpasst seine Chancen und Möglichkeiten, sieht seine eigenen Ängste real werden.

Daraus resultiert ein Gefühl der Unerfülltheit, man weiß, dass mehr in einem steckt, aber man weiß nicht, wie man es hervorrufen kann. Und immer mehr meldet sich der innere Kritiker zu Wort, der einem sagt was alles möglich wäre, würde man nur das und das tun können. Dies ist der Teufelskreis eines mangelnden Selbstvertrauens, das bis hin in tiefste Depressionen führen kann.

Ein Mann, der ein starkes Selbstvertrauen hat

Ein starkes Selbstvertrauen führt zu einer erhöhten Lebensqualität.

Wie mehr Selbstvertrauen zu mehr Lebensfreude führt...

Besitzen wir aber genügend Selbstvertrauen, sind wir vor solchen Anfechtungen gefeit. Wir leben unser Leben in einer erfüllenden Art und Weise, alles klappt wie am Schnürchen. In wichtigen Punkten, die wir als richtig erkannt haben, besitzen wir auch das notwendige Durchsetzungsvermögen um unsere Position richtig zu vertreten, anstatt klein bei zu geben und sich widerspruchslos unterzuordnen.

Dadurch lassen sich auch die eigenen Ansprüche problemlos artikulieren. All dies beruht auf einem gesunden Selbstvertrauen, das eine Selbstverleugnung von vorne herein ausschließt. Ganz im Gegenteil, wir befinden uns in der Lage, uns selbst so annehmen und akzeptieren zu können, wie wir momentan sind. Ohne zu werten, einfach mit all unseren guten Eigenschaften, aber auch mit unseren eigenen Fehlern und negativen Eigenschaften. Versteh mich hier bitte nicht falsch! Natürlich können wir etwas an uns ändern, wenn wir das möchten, und das sollten wir auch. Doch am Anfang steht immer erst die Selbstakzeptanz. Nur so können wir uns für eine Veränderung öffnen.


So stärkst Du Dein Selbstvertrauen (Die 3 Faktoren)

Ein gutes Selbstvertrauen ist von 3 verschiedenen Faktoren abhängig. (siehe Grafik). Wenn Du Dein Selbstvertrauen stärken möchtest, dann musst Du diese 3 Punkte kennen und an ihnen arbeiten.

Grafik Selbstvertrauen

Selbstliebe, Selbstwertgefühl und Selbstakzeptanz ergeben in der Schnittmenge das Selbstvertrauen.

Selbstliebe führt zu mehr Selbstvertrauen

Die Selbstliebe ist ein sehr wichtiger Baustein. Wer sich selbst liebt, der ist in der Lage Ängste und Zweifel zu überwinden. Selbstliebe bedeutet aber nicht gleich Selbstverliebtheit. Es bedeutet eine bedingungslose Annahme seiner Selbst. So trägt man in sich den Keim zum Wachstum, anstatt sich mit anderen zu vergleichen und sich davon entmutigen zu lassen, dass andere mehr haben als man selbst.

Selbstwertgefühl führt zu mehr Selbstvertrauen

Sich selbst als wertvoll anzusehen fällt einigen Menschen schwer. Doch woran liegt das? Ein guter Freund sagte mir mal: Die meisten Menschen investieren mehr Zeit in ihre Urlaubsplanung, als in die Planung ihres eigenen Lebens. Bedeutet das, dass manchen Menschen ihr Urlaub mehr wert ist, als ihr Selbst? Das nicht, aber es zeigt, dass wir unser Leben oft als zu selbstverständlich ansehen und uns nicht bewusst ist, dass wir durch mehr Selbstwertgefühl mehr aus uns raus holen können.

Selbstakzeptanz führt zu mehr Selbstvertrauen

Wie vorhin bereits erwähnt fängt Selbstvertrauen bei der Selbstakzeptanz an. Wenn wir unsere Stärken und Schwächen akzeptieren, dann stärken wir damit das Vertrauen in uns Selbst. Dazu müssen wir alles an uns akzeptieren, unser Aussehen, unsere Herkunft, unsere Fähigkeiten, usw.

Diese 3 Faktoren haben eine gemeinsame treibende Kraft:

Die Liebe

Ich meine damit nicht nur die partnerschaftliche Liebe, sondern die bedingungslose Liebe zu allem Leben überall. Bedingungslose Liebe führt zu Selbstliebe, zu Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Und diese 3 Faktoren führen schließlich zu Selbstvertrauen.

Wenn Du Deine Liebe verstärkst und damit diese 3 Attribute immer ausgeprägter werden, wird sich Dein Leben in einer Aufwärtsspirale bewegen. Du wirst dem Leben viel offener gegenübertreten können, Du wirst Situationen besser und schneller meistern können. Deine Handlungen werden immer mehr positive Resultate bringen. Du wirst immer mehr das Gefühl haben, dass Du das Leben spielerisch meistern kannst und selbst die Zügel in den Händen hältst. Wie Du das mit einer einfachen und praktischen Übung umsetzen kannst, erzähle ich Dir gleich noch.

Geringes Selbstvertrauen: So durchbrichst Du den Teufelskreis!

Zunächst möchte ich Dir noch zeigen, welcher Mechanismus dafür sorgt, dass das Selbstvertrauen nicht weiter anwachsen kann. Dies hilft Dir dabei zukünftig genau diese Fehler zu vermeiden. Der Gegenpol des Selbstvertrauens sind die Selbstzweifel. Auch hierfür gibt es 3 Faktoren, aus denen Selbstzweifel resultieren.

Selbstzweifel sind der Gegenpol zu Selbstvertrauen

Selbstzweifel sind der Gegenpol zu Selbstvertrauen. Die Schnittmenge bilden Selbstablehnung, Selbstverleugnung und Selbstverurteilung - Also das komplette Gegenbild der Selbstliebe.

Selbstablehnung führt zu Selbstzweifel

Dies ist der Gegenpol zur Selbstliebe. Wer sein Selbst ablehnt, der reduziert nicht nur seine Lebensenergie, sondern nährt die negativen Energien. Vor allem das Gefühl der Scham ist hier besonders präsent.

Selbstverleugnung führt zu Selbstzweifel

Selbstwertgefühl wird durch Selbstverleugnung eliminiert und steht dem daher gegenüber. Wenn Du Dir wünschst gerne so zu sein wie jemand anders und Dein Selbst damit ablehnst, erstickst Du Dein Potential im Keim. Oft erkennst Du Selbstverleugnung an dem Gefühl der Wut.

Selbstverurteilung führt zu Selbstzweifel

Jeder Mensch hat seine Schwächen und Makel. Wenn wir uns für alles Negative verurteilen, rauben wir uns die Möglichkeit unsere vermeintlichen Schwächen zum Guten einzusetzen. Negative Erfahrungen sind wichtig, dass wir daraus lernen können. Deshalb müssen wir unsere Selbstakzeptanz schulen, damit wir auch die negativen Aspekte im Leben willkommen heißen können.

Zusammenfassend können wir hier sagen, dass die treibende Energie dieser 3 Faktoren folgendes ist:

Die Angst

Angst lässt uns unsere innere Mitte verlieren, unsere Handlungen werden ziellos und konfus. So steigert sich die Angst vor der Sache, dem Leben, nicht gewachsen zu sein und der Teufelskreis zur Zerstörung der eigenen Persönlichkeit beginnt. Wenn wir von dieser Angst kontrolliert werden, bewegen wir uns immer weiter auf dieser Abwärtsspirale.

Spirituelle Technik: Selbstzweifel in Selbstvertrauen umwandeln

Ab heute kannst Du selbst entscheiden, ob Du die Teufelsspirale der Selbstzweifel nimmst, oder Dich dazu entschließt die andere Richtung nach oben einzuschlagen: Den Weg des Selbstvertrauens. Du weißt jetzt, dass Angst Dich zu den Selbstzweifeln herunterzieht und Liebe Dich zu Selbstvertrauen hochzieht. Du musst also einfach die negativen Pole ins Positive umwandeln.

Wie so immer ist der erste Schritt dafür: Bewusstsein. Wenn Du Dir bewusst darüber bist, an welchen Stellen Selbstzweifel auftreten, dann kannst Du etwas dagegen tun. Und dies werden wir mit Hilfe einer spirituellen Mantratechnik umsetzen.

Ein Mantra ist ein kleiner Spruch, den Du laut in Gedanken wiederholst. Wir werden ihn gleich in unsere Technik einbauen. Die ältesten Mantras stammen aus Indien und Tibet. Es heißt, dass diese Worte über Jahrtausende energetisch aufgeladen sind. Doch viel wichtiger ist nicht das Wort selbst, sondern die eigene Geisteshaltung dabei. Versuche beim Aussprechen des Mantras Deine Gedanken und Gefühle in die richtige Richtung zu lenken. Keine Sorge, gleich wirst Du noch verstehen was ich damit meine.

Damit wir unser Selbstvertrauen stärken, werden wir das Mantra

AHAM PREMA

Verwenden. Aham Prema stammt aus dem Sanskrit und heißt übersetzt Ich bin Liebe.

VERSION 1: Die 1-Minuten Technik zum Selbstvertrauen stärken

Nun können wir dieses Mantra sofort im Alltag verwenden, wenn wir in einer Situation stecken, in der wir geringes Selbstvertrauen haben. Schließe dann einfach Deine Augen und halte Ausschau nach den 3 Selbstzweifel-Faktoren: Findest Du die Selbstablehnung? Die Selbstverleugnung? Die Selbstverurteilung? Du erkennst es an negativen Gefühlen wie Schuld, Scham, Schwäche oder an der Angst, die ja die treibende Energie ist. Fixiere dann das Gefühl oder den Gedanken und spreche dann das Mantra „Aham Prema“ aus. Visualisiere dabei den gegenteiligen Faktor.

Selbstvertrauen stärken durch das eleminieren der Gegensätze

Selbstablehnung wird zu Selbstliebe, Selbstverurteilung zu Selbstannahme und Selbstverleugnung zu Selbstwertgefühl. Visualisiere einfach den gegenteiligen positiven Pol, wenn Du das Mantra aufsagst.


Als kleines Beispiel: Du fühlst Dich ungerecht behandelt und traust Dich nicht, etwas dagegen zu unternehmen. In Dir kommt der Gedanke auf es einfach über Dich ergehen zu lassen. In diesem Moment kannst Du die Technik anwenden. Du schließt kurz Deine Augen, beobachtest das Gefühl der Selbstverleugnung und sprichst das Wort „Aham Prema“ ganz kraftvoll aus. Dabei visualisierst Du ein starkes Selbstwertgefühl. Das Mantra kann Dir dabei helfen Deinen Geisteszustand zu verändern und Dein Selbstvertrauen zu stärken. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst Du nun den Mut dafür finden, für die Ungerechtigkeit einzustehen.

VERSION 2: Die Mantra-Meditationstechnik zum Stärken des Selbstvertrauens

Frau meditiert bei sonnenuntergang

Mantra-Meditationen sind uralt und können Dir dabei helfen Dein Selbstvertrauen zu stärken.

Bei dieser Version musst Du nicht auf unangenehme Lebensituationen warten, um Dein Selbstvertrauen zu trainieren. Hiermit kannst Du einfach Dein allgemeines Selbstvertrauen von Grund auf stärken. Die Vorgehensweise ist ähnlich wie bei der 1-Minuten-Technik, nur dass wir hierbei eine Meditationshaltung einnehmen.

Optimal für diese Übung sind 5 bis 10 Minuten. Währenddessen sagst Du einfach das Mantra „Aham Prema“ hintereinander in Gedanken auf. Immer wieder, die ganze Meditation lang. Währenddessen hältst Du wieder Ausschau nach Gedanken oder Gefühlen im Bezug auf Selbstverleugnung, Selbstverurteilung oder Selbstablehnung.

Wenn Du eins davon gefunden hast, visualisiere dessen Gegenpol (siehe vorheriges Bild). Durch das Mantra brichst Du Deine negative Geisteshaltung und verknüpfst den Weg zum positiven Gegenpol. Das hilft Dir dabei Dein Selbstvertrauen aktiv zu stärken. Als kleine Hilfe habe ich ein tolles Audio für Dich aufgenommen. Dort spreche ich das Mantra in Form einer geführten Meditation für Dich auf. Diese ist auch mit schöner Musik und starken Klangfrequenzen unterlegt. Du kannst Dir das Audio hier kostenlos herunterladen.

Gratis Mantra Meditation

Hol Dir hier unsere "Aham Prema" Mantrameditation zum Mitmachen!

Alles klar soweit, nun weißt Du ganz genau, was die Anatomie hinter dem Selbstvertrauen ist und wie Du mit einer einfachen spirituellen Technik Dein Selbstvertrauen stärken kannst. Kennst Du vielleicht einen Menschen, der manchmal an mangelndem Selbstvertrauen leidet und dem Du gerne dabei weiterhelfen möchtest? Du kannst ihm gerne dieses Video schicken und mit ihm gemeinsam am Selbstvertrauen arbeiten.

Falls Du selbst noch Tipps und Tricks zum Thema Selbstvertrauen hast, dann ab damit in die Kommentare. Lass uns gegenseitig voneinander lernen. Und dann würde ich sagen, sehen wir uns im nächsten Beitrag wieder, indem wir unser Bewusstsein weiter entfalten und unserem HigherMind einen Schritt näher kommen. Ciao

Ähnliche Artikel

  • Hey, ihr lieben! Wie hat Dir der Beitrag gefallen? Hast Du Fragen oder Anregungen? Kennst Du vielleicht noch ein paar Tipps oder Tricks zum Selbstvertrauen stärken und Selbstzweifel überwinden? Teile es doch einfach hier mit unserer Community, Vielen Dank!

  • Hallo Andreas,
    Was das Selbstbewusstsein betrifft, geht es mir durch deine ständige Begleitung seit knapp 1,5 Jahren bedeutend besser 🙂
    Dennoch finde ich diesen Beitrag sehr gut erklärt! Viele wissen dass die fast kein Selbstbewusstsein haben und kommen aber nicht drauf, wie man eben dies erreichen kann.
    Das regelmäßige und ständige daran arbeiten und immer wieder üben an einer Sache kostet zudem eine starke Überwindung – ist doch die Erwartungshaltung vieler zu groß, dass schon morgen die Sonne aufgeht und alles besser ist.
    Ich habe schon 1-2 Menschen denen ich das Video weiterleiten werde.
    Vielen Dank für das Geschenk
    Namasté
    Charly

    • Namaskar lieber Charly,
      es freut uns, dass Dir unsere Videos und Beiträge so gut gefallen. Nun ja, vor den Erfolg haben die Götter eben den Schweiß gesetzt, da kann man nichts machen… 😉 Nur konsequentes Üben führt letztendlich zum Erfolg. Wir wünschen Dir auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg, alles Gute auf Deinem weiteren Weg.

      Viele Grüße,
      Wolfgang
      Dein HigherMind Team.

  • Super, ich bin nun schon seit Jahren dabei und bin doch immer wieder überrascht welche Änderungen in uns auf weitere Schrotte warten.
    Vielen Dank Andreas

  • Hallo! Ich habe leider die Mantra Meditation zum Selbstvertrauen nicht gefunden 😳

  • >