FORUM

Finde Antworten, stelle Fragen & verbinde Dich mit unserer Community.

Startseite Forums Astralreisen Erwachen durch Schlucken

  • Erwachen durch Schlucken

    Beitrag von Fredrik Stamm am 23. März 2023 um 10:25

    Aktuell bin ich bei Phase 3 und versuche den Astralkörper zu spüren. Ich schätze, dass ich nicht schlucke solange ich mit der Übung beschäftigt bin. Ich habe bereits mehrfach festgestellt, dass ich den drang habe zu schlucken. Ein mal war ich mitten in der Visualisierung auf gutem Weg zum hypnagogen Zustand. Dann bin ich Wach geworden und habe sehr groß schlucken müssen. Hat sonst jemand dieses Problem?

    Ich habe bereits versucht verschiedene äußere Faktoren zu ändern wie viel trinken und davor viel zu lüften. Ich vermute, durch mein Erlebnis, achte ich einfach viel zu sehr drauf. Im Normalfall sollte ja der Körper diese Aufgabe übernehmen, so dass der Geist “einschlafen” kann. Geschieht dies in der Schlafparalyse?

    Bei der Schlafparalyse bin ich noch sehr unerfahren. Ich weiß was das ist aber bin immer unsicher ob ich diese erreicht habe. Bei Phase 3 bei den Vibrationen kitzelt oft mein Arm, so als würde ich ihn ganz langsam an der Decke langstreifen. Ich weiß allerdings nicht ob dies echt ist oder in meinem Kopf. Hat jemand evtl einen Tipp, wie ich erkennen kann, ob ich paralysiert bin?

    Viele Grüße

    Fredrik

    Mike Orastella schrieb vor 10 Monate, 1 Woche 4 Mitglieder · 5 Antworten
  • 5 Antworten
  • Birgitt .

    Mitglied
    11. April 2023 um 11:23

    Hallo Fredrik,

    bist du schon gut voran gekommen? Stehen noch Fragen offen? Ich warte immer ob vielleicht noch jemand aus der Gruppe antwortet. Hier in diesem Fall niemand.

    Viele Grüße

    Birgitt

    • Fredrik Stamm

      Mitglied
      14. April 2023 um 11:21

      Hi Birgitt,

      es hat sich zum Glück geklärt. Ich erlebe es immer noch, dass ich Schlucke und das meine Aufmerksamkeit raubt, aber sobald ich tief genug eingetaucht bin, verschwindet es. Ich vermute, dass es passiert, solange mein Körper noch wach ist. Sobald dieser dann eingeschlafen ist, geht es weg.

      VG Fredrik

  • Birgitt .

    Mitglied
    15. April 2023 um 20:48

    Hi lieber Fredrik,

    genau so ist es. Hab heute was dazu gelesen. Da ist man wohl noch nicht entspannt genug. Und du hast es genau richtig erkannt. Bei mir war das auch immer so. Ich hab dann einfach geschluckt und dann weiter gemacht mit der Übung. Irgendwann war es dann weg. Glückwunsch fürs Weiterkommen.

    LG Birgitt

  • Robert Csorba

    Mitglied
    9. Juni 2023 um 1:07

    Die Schluck-Thematik fand ich auch schon immer irgendwie problematisch und aber auch interessant. Ich schluck’ dann auch einfach, wenn der Drang zu groß ist, und versuche, mich davon nicht zu sehr aus der weiteren Übung bringen zu lassen. Des Weiteren bin ich mir ziemlich sicher, dass man im Schlaf keinen Schluckreflex verspürt/nicht schlucken muss.

    Deshalb (jetzt bisschen off-topic): Wenn mir jemand aus irgendeinem Grund vorgaukelt, dass er schlafen würde, brauche ich nur eine Weile auf seinen Hals achten (ggf. mal mit sehr leiser Stimme fragen: “Musst du schlucken” – etwas gemein, ja), und wenn dann geschluckt wird, weißt du was Sache ist. 🙂

  • Mike Orastella

    Administrator
    9. Juni 2023 um 16:36

    Kann den Vorrednern hier nur zustimmen. Schlucken ist halt eine autonome Körperfunktion, genau wie atmen oder blinzeln beispielsweise. Wir können diese Körperfunktionen auch nicht gänzlich abstellen. Deswegen einfach möglichst wenig davon verunsichern lasse und einfach schlucken

Log in to reply.

Start der Diskussion
0 von 0 Antworten June 2018
Now
>