Luzides Träumen lernen –
welche Methoden helfen Dir dabei?

Luzides Träumen ist eine versteckte Bewusstseinsfunktion, die in jedem Menschen schlummert. 

Manche erleben ganz spontan und zufällig, dass sie ihre Träume steuern können. Andere lernen luzides Träumen, sodass sie sich nachts auf wilde Abenteuer begeben können und frei entscheiden, was sie träumen wollen.

So oder so sind luzide Träume ein atemberaubendes Erlebnis, das nicht nur unglaubliche Glücksgefühle beschert, sondern auch das Bewusstsein massiv erweitert.

Wenn du wissen möchtest, was luzide Träume genau sind und wie du sie ganz einfach auch selbst erlernen kannst, dann freue dich jetzt schon auf diesen Klartraum-Guide, der dir garantiert weiterhelfen wird.

Was bedeutet luzides Träumen?

Frau im luziden Traum greift nach den Sternen

Nachts begeben wir uns in unseren Träumen tief in unser Unterbewusstsein, wo wir die Erlebnisse des Alltags verarbeiten, aber auch unangenehme Situationen erneut durchleben. In der Regel haben wir keinen Einfluss darauf, was uns das Unterbewusstsein während des Traumes zeigt – außer, wir erlernen luzides Träumen.

Luzides Träumen wird auch oft als Klarträumen bezeichnet. Du bemerkst plötzlich während eines Traumes, dass Du gerade träumst. Der Traum selbst geht zwar weiter, aber Du bist Dir währenddessen völlig bewusst, dass Du Dich in einem Traum befindest. Du kannst nun die Welt in deinen Träumen ganz wach und klar wahrnehmen. Während dieses luziden Träumens kannst Du jetzt ganz bewusst das weitere Geschehen beeinflussen und dadurch Deine Träume kontrollieren.

Das Klarträumen ist wissenschaftlich bereits gut erforscht. 1970 lieferte Steven LaBerge den Beweis für luzides Träumen.

Der deutsche Wissenschaftler Paul Tholey fand die Kriterien, die für luzide Träume ausschlaggebend sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • Du bist Dir des Traumzustandes bewusst
  • Du kannst frei entscheiden, wie der Traum weitergeht oder was darin vorkommt
  • Dein Bewusstsein ist während des Traums völlig klar
  • Du weißt gleichzeitig, wie Deine Realität im Wachzustand aussieht und kannst Schlaf und Traum als zwei unterschiedliche Ebenen wahrnehmen.
  • Alle Sinne sind während des luziden Träumens aktiv: Sehen, Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken.

Warum ist luzides Träumen so faszinierend?

Allein die Tatsache, dass Du gleichzeitig bei vollem Bewusstsein bist und trotzdem schläfst, ist schon eine interessante Erfahrung. Dazu kommt, dass Du bei Deinem Traum Regie führst und bestimmst, was als Nächstes passiert.

Ein weiterer Aspekt des luziden Träumens ist, dass auf der Traumebene nichts Unmöglich ist. Du kannst durchs Weltall fliegen, über den Mond spazieren, unter Wasser nach dem versunkenen Atlantis suchen sowie jede beliebige Person im Traum treffen. Du kannst dort sexuelle Fantasien ausleben, deinem Chef endlich mal die Meinung sagen oder waghalsige Stunts ausprobieren. In der Welt deines Unterbewusstseins unterliegst du keinerlei Grenzen, musst dich vor niemandem rechtfertigen und kannst alle Tabus brechen, ohne Angst vor Konsequenzen haben zu müssen.

Luzides Träumen lernen –
Anleitung & Technik

Tatsächlich kannst Du luzides Träumen lernen und damit Deine Träume kontrollieren und steuern. Profis können es sogar schaffen fast jede Nacht auf Knopfdruck luzides Träumen hervorzurufen. Manche Menschen sind natürliche Klarträumer und können seit ihrer Geburt ihre Träume bewusst steuern. Mit moderater Übung kann aber jeder mehrere luzide Träume im Monat erleben.

 Andreas Schwarz arbeitet seit vielen Jahren als Klartraum-Trainer, ist Autor vom Buch "Luzides Träumen: Wie du deine Träume bewusst gestalten und für den Alltag effektiv nutzen kannst" und hat es bereits tausenden Menschen beigebracht. Wenn du luzides Träumen lernen möchtest, dann solltest du folgendes ausprobieren:

5 effektive Tipps für den Klartraum-Erfolg 
von Andreas Schwarz

1

Tipp #1 - Hole dir ein Traumtagebuch

Jede Nacht erleben wir ca. 5 – 6 intensive Träume. Nur leider vergessen wir sie, noch bevor wir richtig aufwachen. Klar, wer sich nicht an seine Träume erinnern kann, der wird auch Schwierigkeiten beim luziden Träumen haben.

 
Aus diesem Grund ist es hilfreich ein Traumtagebuch zu führen. Das hilft uns nicht nur dabei uns besser an unsere Träume zu erinnern, sondern kommuniziert besondere Wichtigkeit an unser Unterbewusstsein. Folglich werden wir unsere Träume intensiver wahrnehmen und leichter in ihnen erkennen, dass wir träumen.


Als Traumtagebuch kannst du entweder ein spezielles Traumtagebuch verwenden oder einfach ein gewöhnliches Notizbuch verwenden. Alternativ kannst du auch Smartphone-Apps oder Diktiergerätfunktionen nutzen. Versuche am besten alles aufzuschreiben, was du erlebt hast, nur so kannst du deine Traumerinnerung trainieren.


Nach einigen Tagen, wirst du merken, dass du dich an mehr Träume erinnern kannst und sie deutlich intensiver erlebst. Mit etwas Glück kommt ein luzider Traum ganz von selbst. 

Mehr Tipps zum richtigen Umgang mit dem Traumtagebuch findest du hier...

2

Tipp #2 - Führe Realilty Checks durch

Wenn du deine Chancen auf luzide Träume erhöhen möchtest, musst du es schaffen, dass du dir im Traum die Frage stellst, ob du gerade träumst. Nur so kannst du den Traum erkennen und „aufwachen“. Doch wie soll das funktionieren, wenn wir doch unsere Träume noch gar nicht steuern können? Ganz einfach: Wir träumen oft von den Dingen, die wir im Alltag erleben. Wenn wir uns jetzt mehrmals am Tag die Frage stellen, ob wir gerade träumen, werden wir diese Angewohnheit auch in unseren Träumen durchführen.


Prüfe am besten mehr Mals am Tag deinen Bewusstseinszustand. Schläfst du oder bist du wach? Was gibt dir die Gewissheit, dass das jetzt gerade kein Traum ist? Der Traum kann uns so täuschen, dass wir glauben wir sind wach, auch wenn rosa Kühe um uns herum fliegen. Deswegen ist es sehr effektiv, wenn wir in diesen Situationen Reality Checks durchführen.

 
Ein solcher Test kann so aussehen: Halte dir mit deinen Fingern die Nase zu und versuche durchzuatmen. Normalerweise gelingt dir das nicht, doch im Traum hältst du dir nur die Traumnase zu und kannst trotzdem atmen. Dieser kleine Test enttarnt sofort, ob du gerade schläfst oder wach bist. In einem gesonderten Artikel möchte ich dir noch mehr solcher Reality Checks vorstellen.

Hier findest du 5 beliebte Reality Checks fürs luzide Träumen und lernst, wie du sie richtig anwendest...

 
Machst du die Reality Checks oft genug im Alltag, wirst du sie auch irgendwann in deine Traumhandlungen einbauen und so erkennen, ob du träumst oder wach bist. Schlägt der Reality Check an, erweitert sich sofort dein Bewusstsein.

3

Tipp #3 - Techniken für luzides Träumen anwenden

Haben wir eine gute Traumerinnerung aufgebaut und sind mit Reality Checks vertraut, können wir Klartraumtechniken einsetzen, um die Chancen auf luzide Träume stark zu steigern. Beliebte Methoden sind:

Einfachste Klartraumtechnik für Anfänger: MILD-Methode

Die MILD (Mnemonically Induced Lucid Dreaming)-Methode wurde vom amerikanischen Psychologen Stephen LaBerge erfunden. Er hat sich der Erforschung der luziden Träume gewidmet und sogar ein Institut gegründet und Geräte entwickelt und angeboten, die luzides Träumen fördern und hervorrufen sollten. Wichtig dabei ist, sich luzides Träumen vorzunehmen. Du solltest Dir selbst also vor dem Einschlafen suggerieren, dass Du später einen luziden Traum haben wirst. 

In diesem Beitrag beschreiben wir die MILD-Klartraumtechnik noch etwas genauer....

4

Tipp #4 - Schlaf verstehen und optimieren

Wenn wir schlafen, durchlaufen wir mehrere Schlafphasen, z.B. den Leicht- und Tiefschlaf, aber auch den REM-Schlaf. Dieser ist für uns besonders interessant, da hier aktiv geträumt wird. Das Problem ist leider, dass die REM-Phasen direkt nach dem Einschlafen nur sehr kurz sind.


Erst in den frühen Morgenstunden werden sie länger und wir träumen aktiver. Wenn du deine Chancen auf luzide Träume massiv steigern willst, solltest du es mal mit der WBTB-Technik versuchen. Dabei kannst du dir um ca. 5 Uhr morgens den Wecker stellen, kurz aufwachen und einschlafen, während du die MILD-Methode durchführst. So wird sie mehr als doppelt so effektiv und du wirst viel leichter luzides Träumen erleben können. Wichtig ist natürlich auch, dass du einen gesunden Schlaf hast. 

Falls du oft an Einschlafproblemen leidest oder nicht erholsam genug schlafen kannst, solltest du dir diese 15 Tipps für einen tieferen Schlaf hier genauer ansehen.

5

Tipp #5 - Klartraum-Kräuter und Supplemente

Einige Pflanzen können sich positiv auf deinen Schlaf und deine Träume auswirken. Beispielsweise Calea Zacatechichi oder die afrikanische Traumwurzel können dir dabei helfen leichter luzide Träume hervorzurufen. Andreas hat die beliebtesten Klartraum-Pflanzen über mehrere Wochen getestet und hat hier einen detaillierten Erfahrungsbericht dazu veröffentlicht:

Hier findest einen Beitrag, indem Andreas Schwarz von seinen Erfahrungen mit Klartraumkräutern spricht...

Als absoluten Geheimtipp fürs luzide Träumen können wir den GUYA-Tee empfehlen. Dieser enthält 100% der Pflanze Guayusa und macht ähnlich wach wie Kaffee, doch das Besondere ist hier, dass du ganz leicht und bewusst einschlafen kannst. So kannst du den luziden Traumzustand viel leichter erreichen. Auch dazu haben wir hier einen genaueren Beitrag erstellt:

guya blätter kaufen

Lese hier genau nach, was der GUYA-Tee ist, wie man diesen zubereitet und wie dieser dich beim luziden Träumen unterstützen kann...

GEHEIMTIPP:

Geführte Meditation für luzides Träumen

Lass dich doch mal von Andreas Schwarz anleiten und mach eine geführte Meditation fürs luzide Träumen mit. Dabei weißt du Schritt für Schritt was zu tun ist und kannst luzides Träumen schnell lernen. Über eine Million Menschen haben sich diese Meditation auf YouTube bereits angehört und die Kommentare beweisen, dass auch viele Leute Erfolg damit hatten. Gerne kannst du dir hier auch die geführte Meditation für luzides Träumen kostenlos herunterladen.

Wir haben noch eine ausführliche Vorgehensweise entwickelt, die über diese Tipps hinaus gehen. Diese kannst Du gemeinsam mit Andreas Schwarz in seinem Klartraum-Webinar machen. Er wird Dich dabei anleiten und Dir Schritt für Schritt erklären auf was Du achten sollst. Mit etwas Glück wirst Du schon direkt heute Nacht einen luziden Traum erleben können. Hier kannst Du einen kostenlosen Termin dafür vereinbaren.

Anleitung, wie man luzides Träumen lernen kann

luzides träumen steuern und eigene Welten erschaffen

Es ist eher selten, dass man gleich in der ersten Nacht luzide Träume auslösen kann. Die vielversprechendere Methode ist, dass du über mehrere Tage bzw. Wochen Traumtagebuch führst und mindestens 10 Reality Checks über den Tag verteilt machst. Wenn du hier ernsthaft und diszipliniert übst, kommt der Klartraum wie von selbst. Ich habe damals ca. 2 Wochen gebraucht bis es mit dem luziden Träumen geklappt hat. Bei manchen geht es schneller oder langsamer. Jeder Mensch ist individuell.

Wenn du jetzt noch die oben genannten Tipps geschickt miteinander kombinierst, kannst du mit etwas Glück noch heute Nacht einen luziden Traum erleben, wenn du das so Schritt-für-Schritt durchführst:

  1. 1
    (Optional) Trinke einen GUYA-Tee oder ein Extrakt davon
  2. 2
    Gehe früh ins Bett, um erholsam zu schlafen
  3. 3
    Führe zum Einschlafen die MILD-Technik durch
  4. 4
    Stelle dir einen Wecker auf 5 Uhr
  5. 5
    (Optional) Stehe für 5 - 20 Minuten auf, lese entspannt etwas über luzides Träumen oder im Traumtagebuch und mache viele Reality Checks
  6. 6
    Schalte die geführte Meditation für luzides Träumen ein
  7. 7
    Mache im Traum einen Reality Check oder steige durch die WILD-Technik direkt in den luziden Traum ein

Solltest du immer wieder nach einem Traum aufwachen, kannst du direkt wieder versuchen einzuschlafen und an den vorherigen Traum anzuknüpfen. Oft gelingt es uns, mit wachem Bewusstsein einzuschlafen und direkt in einen luziden Traum einzusteigen.

Wie kann ich luzide Träumen?

Befolge dazu unsere 5 Tipps fürs luzide Träumen und die 7 Schritte aus diesem Beitrag. Dann heißt es einfach nur Geduld zu haben. Nicht jeder meistert das luzide Träumen in nur einer Nacht. Bleibe einfach für mehrere Wochen am Ball, dann kommt der luzide Traum ganz wie von selbst mitten im Traum.

Ist Luzides träumen gesund?

Indirekt ja! Denn wer sich bemüht luzid zu träumen, schläft bewusster. Klarträumer achten stehts darauf, dass sie ausreichend und erholsam schlafen, um ihre Chancen auf luzide Träume zu steigern. Es gibt aber keine direkten Hinweise dafür, dass luzides Träumen per se gesund oder ungesund sind.

Was bewirken luzide Träume?

Unsere Kursteilnehmer bereichten der Reihe nach davon, dass sie nicht nur ihre Träume viel bewusster erleben, sondern auch ihren Alltag. Die meisten berichten von mehr Selbstbewusstsein, Kreativität, Erfolg oder fühlen sich einfach viel glücklicher und verbunden mit ihrem höheren Selbst.

Kann jeder Luzides Träumen lernen?

Prinzipiell ja. Jeder Mensch träumt jede Nacht 5-6 Mal ganz ausgiebig. Leider vergessen wir es nur nach  dem Aufwachen. Wer die notwendige Disziplin und den Ehrgeiz mitbringt, die Tipps und Techniken fürs luzide Träumen umzusetzen, kann es auch schaffen. Die meisten erleben ihren ersten Klartraum nach wenigen Wochen.

Luzides Träumen – warum solltest Du das lernen?

Viele Menschen wollen luzides Träumen lernen, weil sie es faszinierend finden und gerne ihre eigenen Träume dirigieren möchten. Was viele aber nicht wissen: Luzides Träumen hilft aber auch bei verschiedenen Therapien oder kann sogar im Sport angewendet werden. Manche nutzen luzides Träumen auch um sich im Leben einen Vorteil zu verschaffen. Es kann aber auch auch therapeutisch genutzt werden.

Bewältigung von Albträumen:

Dies ist ein wichtiger Grund, um luzides Träumen zu lernen. Sobald der Träumer im luziden Traum gejagt oder verfolgt, vom Chef gemobbt oder von agressiven Hunden angegriffen wird, kann er bewusst den weiteren Verlauf steuern. Dadurch hat er die Kontrolle über das, was ihm Angst macht und kann sich furchtlos der Situation stellen. Auch im Wachzustand gibt das später ein ganz anderes Selbstvertrauen. So können auch tiefsitzende Phobien geheilt werden.

Sportliche Bewegungsabläufe trainieren:

Sportler können im luziden Traum notwendige motorische Bewegungsabläufe lernen und trainieren, um sie im Wachzustand zu verbessern. Das hat sogar Dr. Daniel Erlacher in wissenschaftlichen Studien nachweisen können.

Musikinstrumente lernen:

Übung macht, wie bekannt, den Meister. Wieso also nicht die extra Zeit nutzen, um im Traum das Gelernte zu vertiefen? Das gilt übrigens auch allgemein fürs Lernen. Im Traum können wir durch Wiederholung und Übung jegliche Fähigkeiten verbessern.

Positive Effekte für das Gehirn:

Klarträumer können luzides Träumen lernen, um ihre Kreativität, Konzentration und Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Konflikte und Probleme lösen:

Egal ob es um einen Streit geht oder ob es eine knifflige Aufgabe ist, an der du festhängst… Luzide Träume können dir helfen über die Grenzen deines Verstandes hinauszublicken und kreative Lösungsansätze im Traum zu finden.

Heilung:

Luzides Träumen wird bereits in der Psychotherapie angewendet. Gute Erfolge konnten hier im Zusammenhang mit Depression oder Boderline gemacht werden. Ein Teilnehmer unserer Klartraum Masterclass hat sogar seine Multiple Sklerose behandeln können.

Spirituelle Erfahrungen:

Luzide Träume erweitern das Bewusstsein. Das erfährt man sofort, wenn man den ersten Klartraum erlebt. Alle berichten hier von einem Gefühl voller Freiheit und Losgelöstheit. Tiefsinnige Fragen können in der Traumwelt häufig auf abstrakte Weise vom höheren Selbst beantwortet werden.

Warum fällt luzides Träumen einigen Menschen schwer?

luzides träumen findet im eigenen unterbewusstsein statt

Nicht jeder hat das Glück, direkt in der ersten Nacht einen luziden Traum zu erleben. Meist gehört eine Portion Übung und Hartnäckigkeit dazu, luzides Träumen zu lernen. Dabei ist ein regelmäßiger, täglicher Erfolg auch nicht garantiert. Viele Übenden finden es schwierig, sich vor dem Einschlafen, besonders, wenn sie sehr müde sind, noch auf geplantes luzides Träumen zu konzentrieren.

Warum die meisten aber scheitern, liegt am fehlenden Wissen und den falschen Techniken. Mittlerweile gibt es so viele Artikel oder Videos im Internet, die voll von Mythen und Fehlinformationen sind. Als Anfänger kann man natürlich nur sehr schwer unterscheiden, ob man sich gerade auf dem Holzweg befindet oder alles richtig macht. Daher empfehlen wir es dir, dass du dir renommierte Literatur besorgst und ggf. in ein Klartraum-Coaching oder Kurs investierst. Diese sind in aller Regel nicht sehr teuer, können dir aber viel Zeit und Fehlschläge ersparen. Alternativ findest du hier noch einen Artikel, der dich über verschiedene Mythen aufklärt:

Über luzides Träumen finden sich viele Mythen und Falschinformationen. In diesem Artikel möchten wir dich näher aufklären...

Ist luzides Träumen gefährlich?

Die Frage nach den Gefahren des luziden Träumens wird häufig. Die Gefahr des Schlafentzugs wäre eine Sache, die beim zu häufigen Üben passieren könnte. Daher solltest Du es damit nicht übertreiben. Andere sehen die Gefahr eines Realitätsverlustes, bei zu häufigen luziden Träumen oder sogar die Vermischung von Traum und Realität. Wieder andere befürchten eine Abhängigkeit beim dauerhaften Wunsch nach luziden Träumen.

Tatsächlich ist es jedoch so, dass unser Gehirn hauptsächlich verschiedene Erlebnisse im Traum verarbeitet und dies auch ungestört tun kann. Es gibt sogar Menschen, die seit ihrer Geburt nicht anders können, als luzid zu träumen. Auch hier tritt keine erhöhte Gefahr ein.  

Aufpassen sollten allerdings Menschen, die an psychischen Problemen oder Krankheiten leiden. Sie sollten dies unbedingt mit ihrem Arzt absprechen, vor allem auch deshalb, da luzide Träume hier sogar unter Aufsicht eines Spezialisten dabei helfen können solche Krankheiten zu therapieren.

Traumyoga und Astralreisen

astralreisen und luzide träume unterscheiden sich

Vielleicht fragst Du dich, wie lange luzides Träumen bereits bekannt ist. Das ist nicht so leicht zu beantworten. Luzides Träumen ist zwar erst in der neueren Zeit in den Fokus der Forschung gerückt, doch in alten Kulturen war es längst bekannt und auch heute wird es beispielsweise im Tibetischen Traumyoga immer noch  praktiziert.

Das tibetische Traumyoga ähnelt dem luziden Träumen insofern, dass die Tibeter dabei versuchen, während Des Traumschlafs ihr Wachbewusstsein beizubehalten und gleichzeitig den Traumablauf zu dirigieren. Die Tibeter nutzen diese Methode, um verschiedene Yoga-Techniken oder spirituelle Techniken zu üben. Beispielsweise können sie sich dabei auf ihre Energiezentren (Chakren) konzentrieren oder Visualisierungen üben.

Ein weiterer Grund ist, dass sich die Tibeter damit auf den Sterbeprozess und das Leben nach dem Tod vorbereiten können. Der Lehre nach sind sich luzides Träumen und die Ebene, auf die sich die Seele nach dem Tod begibt, ähnlich. Die Lenkung während des luziden Träumens hilft dabei, sich später dem Geschehen auf der Nahtodebene zu stellen.

Luzides Träumen und Astralreisen – ist das nicht dasselbe?

Eine Astralreise ist ähnlich wie luzides Träumen, aber es handelt sich dabei nicht um dasselbe Phänomen. Luzides Träumen spielt mit Deinen eigenen Vorstellungen im Unterbewusstsein, während bei einer Astralreise Dein Astralkörper den physischen Körper verlässt und  sich auf der Astralebene (kollektives Unterbewusstsein/Akasha) bewegt. Es geht hier also eine Ebene tiefer.

Dort heißt es, erlebst Du ganz real Dinge, die Du aber nicht absichtlich steuern kannst. Beispielsweise wird hier gesagt, man könne mit Verstorbenen in Kontakt treten. Auf der Astralebene sollen sich auch andere Astralkörper von Träumenden sowie Wesen wie Geister oder Dämonen und auch Naturwesen befinden.

astralreisen von klarträumen unterscheiden

Wie du Luzides Träumen von Astralreisen besser unterscheiden kannst, erfährst du in diesem Beitrag...

Vom luziden Träumen zur Astralreise wechseln

Es ist möglich, während des luziden Traums in den Astralkörper zu wechseln und den Klartraum gegen einen Ausflug in die Astralwelt einzutauschen. Dies gelingt jedoch meist nur unabsichtlich oder aufgrund mehrfacher Übung.

Personen, die diese Technik praktizieren, führen dazu beispielsweise absichtlich während des luziden Träumens einen „Fall“ aus, indem sie sich im Traum von einer Klippe oder einem Haus stürzen. Das erzeugt ein Gefühl der Bedrohung während des Traum-Falles und kann dazu führen, dass der Astralkörper das luzide Bewusstsein auf sich transferiert.

Der Träumer bemerkt dann, dass er über seinem im Bett liegenden Körper schwebt und kann das Zimmer im Astralkörper verlassen, um von hier aus die Astralreise anzutreten. So beschreibt es beispielweise „Matrixblogger“.

luziden traum in astralreise umwandeln

Hier findest Du eine ausführliche und praktikable Anleitung, wie Du über einen anderen Weg einen luziden Traum in eine Astralreise umwandeln kannst...

Luzides Träumen  – Unser Fazit

Wenn Du luzides Träumen lernen kannst, profitierst Du gleich auf mehreren Ebenen davon. Vor allem bei der Bewältigung von Alpträumen hilft die Traumkontrolle enorm. Zudem beschäftigen sich luzide Träumer während der Nacht mit unterschiedlichen Problemsituationen, die sie aufgrund der Traumkontrolle steuern können.

Das trainiert nicht nur die Lösungsfindung, sondern hilft auch Deiner Konzentrationsfähigkeit und Kreativität. Zudem ist luzides Träumen mit dem richtigen Training auch nicht gefährlich.

Wenn du nun auch diese atemberaubende Fähigkeit erlernen möchtest, dann wähle doch hier einfach, wie wir dir am Besten weiterhelfen können:

Klartraum Buch

Finde hier das optimale Nachschlagewerk fürs luzide Träumen. Geschrieben von Andreas Schwarz.

Klartraum Kurs

Du möchtest ein Meister im luziden Träumen werden? Dann ist unsere 8-wöchige Klartraum Masterclass genau das Richtige für Dich!

Hast Du noch Fragen oder sonstige Anregungen zum luziden Träumen lernen? Dann schreibe uns doch gerne einen Kommentar. Wenn Dir der Artikel geholfen hat, dann schicke ihn doch gerne Deinen Freunden oder Deiner Family weiter, damit auch sie den ultimativen Guide für luzides Träumen lernen kennen. Vielen Dank!

  • Diesen Guide haben wir mit viel Liebe und Leidenschaft verfasst! Wenn Du Fragen oder Anregungen zum Thema hast, dann lass uns gerne einen Kommentar da. Wir werden Dir so schnell wie möglich weiterhelfen 🙂

  • Das ist ein sehr schöner Beitrag. Worin unterscheiden sich denn luzide Träume und Astralreisen genau? Ich übe gerade Astralreisen, das klappt aber leider noch nicht. Wäre es besser, erstmal Klarträume zu können?

  • >
    HigherMind Trainingskurse zur Bewusstseinsentfaltung Anonym hat 4,77 von 5 Sternen 277 Bewertungen auf ProvenExpert.com