Herzchakra

Herzchakra öffnen

Wenn Du noch nicht sehr vertraut bist mit der Meditation oder den Chakren, fragst Du Dich vielleicht, warum Du Dein Herzchakra öffnen solltest und was das Herzchakra überhaupt ist? Warum ist es geschlossen? Und wie kannst Du das Herzchakra öffnen? Gibt es noch andere Chakren?  

In diesem Artikel erfährst Du das alles und vor allem natürlich, wie Du das wichtige Herzchakra öffnen kannst! 

Herzchakra (Beziehungsebene)

Diese Ebene verbindet Dich mit allen Menschen und entscheidet über die Qualität Deiner Beziehungen. Hier stärken wir ganz aktiv Deine Selbstliebe und zeigen Dir, wie Du unkomplizierte und erfüllende (Liebes-)Beziehungen findest.

wenn blockiert...

wenn geöffnet...

  • Abhängige und negative Beziehungen
  • Geringe Selbstliebe, Selbstverurteilung
  • Unterdrückte Liebe zu Menschen
  • Schlechtes Umfeld (Freunde, ...)
  • Einsamkeit, fehlende Aufmerksamkeit
  • Hohe Lebenslust und -qualität
  • Seelenpartner und -freunde finden
  • Ein Leben in absoluter Harmonie
  • Negatives im Leben ins Positive verwandeln
  • Liebe zu Dir selbst erfahren  

Herzchakra stärken oder öffnen

Unser Körper besitzt 7 Energiezentren, die auch Chakra genannt werden und durch die unsere Körperenergie fließt. Ist eins der Chakren blockiert, könnten wir krank werden – emotional, körperlich oder psychisch. Daher ist es gut, die Chakren zu stärken oder eben das Herzchakra zu öffnen. So kann die Energie ungebremst durch Deinen Körper fließen und Du bist fröhlich und voller Schwung und Lebenskraft.  

Welches sind die 7 Chakren? 

Von unten nach oben findest Du folgende Chakren: 

  • Wurzel-/Basis-Chakra am Ende der Wirbelsäule. Die zugeordnete Farbe ist Rot und das Chakra hängt mit unseren wichtigsten Grundbedürfnissen zusammen, beispielsweise Essen. Hier sitzen auch die Kampf- oder Fluchtinstinkte. Eine Blockade in diesem Chakra kann daher zu Ängsten führen.  
  • Sakral-Chakra rund 5 cm unter dem Nabel (orange). Hier befinden sich die Energien der Leidenschaft, Sexualität, aber auch der Kreativität. Eine Blockade kann zu emotionalen Problemen führen. 
  • Solarplexus-Chakra, ein Stück über dem Bauchnabel (gelb) auf dem Solarplexus (das vegetative Nervensystem). Dieses Chakra ist zuständig für Freude, Kraft, aber auch Zorn. Eine Blockade führt zu Frust oder Wut.  
  • Herz-Chakra (grün) ist unser Zentrum der Liebe, der Harmonie und des Mitgefühls. Wenn es blockiert ist, führt das zu Problemen mit dem Herzen, aber auch der Lunge und dem Immunsystem. Nach außen hin zeigt es sich auch durch emotionsloses, unmoralisches oder unmenschliches Verhalten und einen Mangel an Empathie und Mitgefühl. Daher ist es sehr wichtig, das Herzchakra zu öffnen! 
  • Hals- oder Kehlkopf-Chakra im Kehlkopf (blau). Hier liegen die Kommunikation, Kreativität, Urteilsvermögen oder auch die Selbstdarstellung. Eine Blockade bremst den Heilungsprozess und fördert Unehrlichkeit und Kommunikationsprobleme. 
  • Das Dritte Auge/Stirn-Chakra in der Mitte der Stirn (indigo). Hier befinden sich die Träume und Erinnerungen, auch an frühere Leben. Eine Blockade führt zu Depression und geistiger Starrheit. (Wie Du Dein drittes Auge öffnen kannst, zeigen wir Dir mit einer 8-Schritte-Technik) 
  • Kronen-/Scheitel-Chakra (violett). Hier sitzen Verständnis und Glückseligkeit sowie die Verbindung zu Gott. Eine Blockade kann zu psychischen Problemen führen.


Dieser kurze Abriss ist keine besonders intensive Darstellung der Fähigkeiten und Möglichkeiten der Chakren, die noch viele weitere Funktionen erfüllen und bei einer Blockade Dein Leben ganz schön durcheinanderwirbeln könnten. Daher solltest Du darauf achten, nicht nur das Herzchakra zu öffnen, sondern alle Chakren zu pflegen und die Energie sozusagen „im Flow“ zu halten.  

Chakra- Schnelltest

Welches Deiner Chakren ist stark und welches ist geschwächt? Mache hier unsere kostenlose Analyse.

Herzchakra öffnen – wie und warum?

Im Herzchakra („Anahata Chakra“) sitzen wichtige Energien wie bedingungslose Liebe, Hingabe, Heilung, Regeneration und Mitgefühl. Um diese Energien stets am Laufen zu halten, musst Du Dein Herzchakra öffnen und regelmäßig von Blockaden reinigen.  

Das Herzchakra steht nicht nur für sich allein, sondern es verbindet auch die drei unteren (weltlichen) Chakren des Körpers mit den drei oberen (spirituellen) Chakren des Geistes und der Seele. Es ist daher besonders wichtig, Das Herzchakra zu öffnen, um den Energiefluss zwischen Körper und Geist nicht zu blockieren 

Wie jedem Chakra werden auch dem Herzchakra verschiedene Symbole oder Entsprechungen zugeordnet, die dir beim Herzchakra Öffnen helfen könnten. Dazu gehören beispielsweise: 

  • Chakra-Farbe: Grün
  • Sinn: Tastsinn 
  • Element: Luft 
  • Geometrische Form: Sechszackiger Stern 
  • Edelstein: Aventurin, Jade, Rosenquarz 
  • Aroma: Jasmin, Rose 
  • Räucherstoff: Sandelholz 

Gerne kannst Du für Meditationen zum Herzchakra öffnen einen Edelstein sowie eine Duftkerze oder ein Räucherstäbchen gemäß den Zuordnungen verwenden.

Lerne in diesem Video wie du wahre Liebe aktivierst und eine innige Beziehung zu dir selbst und anderen führst - Video ansehen

Wie äußern sich Blockaden des Herzchakras?

Dass es Zeit wird, Dein Herzchakra zu öffnen, reinigen oder stärken, bemerkst Du an körperlichen und emotionalen oder mentalen Anzeichen.  

Zu den körperlichen Hinweisen gehören beispielsweise: 

  • Probleme mit dem Blutdruck 
  • Herzprobleme 
  • Lungenbeschwerden 
  • Ein flacher Atem 

Zu den emotionalen oder mentalen Hinweisen gehören beispielsweise: 

  • Gefühle von Einsamkeit oder Entfremdung 
  • Emotionale Instabilität, Verbitterung 
  • Fehlendes Mitgefühl oder Einfühlungsvermögen 
  • Probleme damit, Vertrauen zu fassen 
  • Egoismus, Kälte 

Um das Herzchakra zu öffnen, kannst Du beispielsweise Yoga praktizieren oder es mit Meditation, Aromatherapie, Klangschalen oder dem Einsatz von Heilsteinen versuchen. Probiere am besten aus, welche Art des Herzchakra zu öffnen für Dich am angenehmsten ist oder womit Du Dich am stärksten verbunden fühlst.

Herzchakra

Das Herzchakra liegt in der Mitte zwischen allen Chakren und ist der Sitz der Seele.

Herzchakra Meditation

Wenn Du Dein Herzchakra öffnen möchtest, handelt es sich dabei nicht um einen Vorgang, den Du mal so eben ganz nebenbei erledigen kannst. Das Herzchakra öffnen vollzieht sich eher wie ein langsamer Prozess oder eine schrittweise Entwicklung.  

Die meisten Chakren sind auch nie komplett geschlossen, sondern arbeiten nur auf niedrigster Stufe. Doch je mehr Du dafür tust, Deine Energien am Laufen zu halten, desto einfacher kannst Du nicht nur das Herzchakra öffnen, sondern auch alle anderen blockierten Chakren wieder stärken.  

Es gibt verschiedene Meditationen, die Dir dabei helfen, das Herzchakra zu öffnen. Am häufigsten empfohlen wird die Arbeit mit der Lichtsäule, die durch alle Chakren wandert: 

Anleitung: 

  • Suche dir einen ruhigen Platz und mach es dir gemütlich, sorge dafür, dass Du während der Meditation nicht gestört wirst. 
  • Schließe die Augen und konzentriere Dich auf Deinen Atem, bis Du ganz ruhig bist. 
  • Stelle Dir eine Lichtsäule vor, die aus dem Boden kommt und nun von unten nach oben durch Dich hindurch fließt. Dabei nimmt das Licht die Farbe des jeweiligen Chakras an, durch das es fließt. 
  • Stelle Dir dazu jedes Chakra einzeln vor und das farbige Licht, das hindurch fließt und Dich erwärmt: rotes Licht (Wurzelchakra) – oranges Licht (Sakralchakra) – gelbes Licht (Solarplexus) – hellgrün und rosa (Herzchakra). Gib an dieser Stelle dem Licht eventuell negative Gefühle mit, damit es sie beim Weiterfließen aus dem Körper transportiert werden und das Herzchakra öffnen, also reinigen.  
  • Lasse es dann nach oben weiterfließen - aus dem Kopf hinaus in den Himmel. 
  • Bedanke Dich für die Reinigung und öffne die Augen. 
Chakra Buch Banner


Meditation und mehr – das umfangreiche Programm von HigherMind

Wenn Du Dich für Meditation, Herzchakra öffnen und weitere spirituelle Themen interessierst, wirst Du garantiert im  großen Angebot von HigherMind fündig. Wir bieten Dir viele Tipps und Infos in unserem Blog zu vielen spannenden Themen. Außerdem findest Du viele Meditationen wie beispielsweise die geführte Meditation zum Klarträumen und Öffnen des 3. Auges 

Falls Du noch unsicher bist, ob Meditation etwas für Dich ist oder welches Thema Dich besonders interessiert, kannst Du zunächst einige unserer Gratisangebote aus den unterschiedlichsten Bereichen testen: 

Sicher findest Du bei der großen Auswahl schnell Dein Lieblingsseminar, das Du gleich heute noch bei uns buchen kannst. Und falls Du noch Fragen an uns hast, dann zögere nicht, sondern nimm einfach Kontakt zu uns auf – wir helfen Dir gerne weiter! 

Ähnliche Artikel

>
HigherMind Trainingskurse zur Bewusstseinsentfaltung Anonym hat 4,76 von 5 Sternen 273 Bewertungen auf ProvenExpert.com